Hiermit melde ich mich verbindlich für die folgende Veranstaltung an:

Fitness-Training für die Arzneimittelabgabe

Rabattverträge dominieren die Arzneimittelversorgung und führen zu einer kaum noch vertretbaren Verordnungs- und Abgabebürokratie. Ohne aktuelle und zuverlässige Softwarelösungen in Arztpraxis und Apotheke ist eine Einhaltung aller wirtschaftlichen Zwänge nicht mehr realisierbar. Krankenkassen drohen mit Regressen und Retaxationen.


Der Rahmenvertrag über die Arzneimittelversorgung erlaubt Ausnahmen von der Austauschpflicht im begründeten Einzelfall (Aut idem-Kreuz, Akutversorgung, Pharmazeutische Bedenken). Wann und in welchem Umfang sollen oder müssen Ärzte und Apotheker von diesen Ausnahmen Gebrauch machen?


Hier kann uns die EDV nur unterstützende Hilfestellung geben. Pharmazeutischer Sachverstand, enge Zusammenarbeit mit den Ärzten und die Intensivierung des Patientengesprächs sind gefragt. Dilemma, Resignation, Herausforderung oder Chance?


Eine aktive Kommunikation zwischen Apothekern und  Ärzten ist essentiell für Transparenz und verlässliches Handeln. Nutzen wir unser Fachwissen und die heilberufliche Verantwortung, um unsere Stellung im System zu stärken. Handlungshilfen für eine sinnvolle Arzneimittelsubstitution können im Alltag eine gleichgerichtete Verordnungs- und Abgabepraxis unterstützen.



  • Qualitätsunterschiede wirkstoffgleicher Arzneimittel - wann sind sie von therapeutischer Relevanz?

  • Substitutionsausschlussliste contra Pharmazeutische Bedenken

  • Austausch galenischer Modifikationen – wann wird es problematisch?

  • Unterschiede bei Transdermalen Systemen - was ist bei der Substitution zu beachten?

  • Retardierte Opiate – sind Durchbruchschmerzen tolerierbar?

  • Dosieraerosole und Pulverinhalatoren – Technikwechsel vs. Therapieerfolg?



Das Seminar soll helfen diese und weitere Fragen zu Substitutionsproblemen zu beantworten. Anhand vieler Praxisbeispiele werden die Möglichkeiten und Grenzen einer guten Substitutions-praxis aufgezeigt und Handlungshilfen für die Arzneimittelsubstitution zusammengestellt. Diese können zu mehr Sicherheit im Medikationsmanagement bei der Arzneimittelabgabe beitragen.

Kategorie
Seminar
Termin
18.03.2019, 15:00 bis 18:30 Uhr
Ort
Hotel Neustädter Hof
Grünhainer Str. 24
08340 Schwarzenberg
Ausreichend Plätze vorhanden
Veranstalter
Sächsische Landesapothekerkammer
Frau Füßel (Tel. 0351/26393-202)
Referent(en)
Dr. Klaus Gerlach
Punkte
4
Zielgruppe
Nichtapprobierte
Teilnahmegebühr
40,00 €
Meine Daten
Kammermitglied

Oben