Hiermit melde ich mich verbindlich für die folgende Veranstaltung an:

ZL-Ringversuche

Mit den beiden Wirkstoffen Harnstoff und Betamethasonvalerat überprüft das Zentrallabor zwei Klassiker der Apothekenrezeptur. Das mittelstarke Glucocorticoid liegt in Cremes suspendiert vor. Nicht selten bilden diese extrem mikrofeinen Partikel Pulvernester. Wie dies zu vermeiden ist, wird gemeinsam im Seminar erarbeitet. Auch der Einsatz eines geeigneten Rezepturkonzentrates bringt galenische sowie arbeitstechnische Vorteile. Welches jedoch ist geeignet? In bestimmten Rezepturen ist auch noch der Zusatz eines Citratpuffers gefordert. Das birgt Herstellungsfehler. Wie diese zu umgehen sind, wird im Seminar gemeinsam erarbeitet.


Harnstoff dagegen ist sehr gut wasserlöslich. Das kann aber auch galenische Probleme nach sich ziehen. Nicht selten bricht eine Urea-Creme. Aus Stabilitätsgründen sind bestimmte Harnstoffrezepturen mit Lactatpuffer zu stabilisieren. Welche das sind und wann der Puffer im Arbeitsprozess zugegeben wird, ist Thema der Veranstaltung.


Am Ende des Seminars fühlen Sie sich gewappnet, erfolgreich an einem der beiden ZL-Ringversuchen teilzunehmen.

Kategorie
Seminar
Termin
30.03.2020, 10:00 bis 18:00 Uhr
Ort
DIE VERANSTALTUNG FÄLLT AUS!
Haus des Buches, Gerichtsweg 28
04103 Leipzig
Veranstalter
Sächsische Landesapothekerkammer
Frau Füßel (Tel. 0351/26393-202)
Referent(en)
Ingrid Ewering
Punkte
8
Zielgruppe
Apotheker und Nichtapprobierte
Teilnahmegebühr
55,00 €
Meine Daten
Kammermitglied

Oben