Fortbildungskalender

Anzeigezeitraum: 01.09.2018 bis 01.10.2018

Suche eingrenzen

«Mai 2018»
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
  1. Fortbildung für nichtapprobierte pharmazeutische Angestellte (FbnpA)
    Kategorie
    Seminar
    Termin
    24.09.2018, 09:00 bis 13:30 Uhr
    Ort
    DIE VERANSTALTUNG FÄLLT AUS!, Leipzig (Thema: Schmerzen)
    Klinikum St. Georg gGmbH, Bildungszentrum, Haus 33, Delitzscher Str. 141
    04129 Leipzig (Thema: Schmerzen)
    Veranstalter
    Sächsische Landesapothekerkammer
    Frau Füßel (Tel. 0351/26393-202)
    Referent(en)
    Konrad Mühmel
    Punkte
    5
    Zielgruppe
    Nichtapprobierte
    Teilnahmegebühr
    35,00 € (ohne Verpflegung)
    Anmelden
  2. Fitness-Training für die Arzneimittelabgabe

    Die Therapie vieler hautpathogener Pilzinfektionen wird zunehmend in die Eigenverantwortung der Patienten gedrängt. Ärztliche Verordnungen gehören eher zur Ausnahme. Die Apotheken sind häufig erste Anlaufstelle für Rat- und Hilfesuchende.


    Wie wäre es mit einem Update zur Beratung bei lokalen Pilzinfektionen?



    Thema 7 der Fortbildungsreihe befasst sich mit der Beratung bei der Abgabe von Arzneimitteln zur Anwendung bei lokalen Pilzinfektionen im Rahmen der Selbstmedikation.


    Ausgehend von den Symptombeschreibungen des Patienten werden Entscheidungskriterien für die Arzneimittelabgabe oder dem Rat zur Arztkonsultation erarbeitet und indikationsspezifische Handlungsabläufe entwickelt. An Fallbeispielen aus der Apothekenpraxis sollen Probleme im Beratungsgespräch erkannt werden, um in seminaristischer Form Lösungsansätze zu erarbeiten. Nach den Indikationen Fußpilz, Nagelpilz, Vaginalmykosen und Windeldermatitis zusammengestellte Sortimentsübersichten sollen die patientenindividuelle Arzneimittelauswahl erleichtern und Schwerpunkte für die Information markieren.


    Jeder Teilnehmer am Trainingsprogramm erhält umfangreiche Seminarunterlagen mit wichtigen Übersichten und Handlungsabläufen sowie Arbeitsblätter mit Ergänzungsfeldern für die individuelle Vertiefung und Aktualisierung des Beratungswissens und die praktische Umsetzung im Apothekenalltag.

    Kategorie
    Seminar
    Termin
    25.09.2018, 15:00 bis 18:30 Uhr
    Ort
    Sächsische Landesapothekerkammer, Konferenzpavillon, Dresden
    Fidelio-F.-Finke-Str. 9
    01326 Dresden
    Nur noch wenige Plätze vorhanden
    Veranstalter
    Sächsische Landesapothekerkammer
    Frau Füßel (Tel. 0351/26393-202)
    Referent(en)
    Dr. Klaus Gerlach
    Punkte
    4
    Zielgruppe
    Apotheker und Nichtapprobierte
    Teilnahmegebühr
    40,00 €
    Anmelden
  3. Flachgestrickte Kompressionsstrümpfe und Segmente
    Kategorie
    Seminar
    Termin
    26.09.2018, 09:00 Uhr bis 27.09.2018, 17:30 Uhr
    Ort
    Sächsischer Apothekerverband, Leipzig
    Eilenburger Str. 3
    04317 Leipzig
    Veranstalter
    Sächsische Apotheken Service GmbH
    Frau Seufert (Tel. 0341/3365236)
    Punkte
    12
    Anmeldung
    Fax. 0341/33652-10 Email. sav@sav-net.de
    Zielgruppe
    Apotheker und Nichtapprobierte
    Teilnahmegebühr
    89,00 €
  4. Gretchenfrage bei halbfesten Rezepturen: Lösungs- oder Suspensionssystem?

    Diese extrem wichtige Fragestellung ist sowohl für die Plausibilitätsprüfung als auch für die sich anschließende Herstellung der Creme essentiell. Liegt der Arzneistoff suspendiert vor, ist er reaktionsträge und therapeutisch sinnvolle Wirkstoff-Kombinationen sind dann z. B. trotz ungünstigen pH-Bedingungen mit reduzierter Aufbrauchsfrist verkehrsfähig.


    Ganz anders verhält es sich bei Lösungssystemen. Der molekular vorliegende Arzneistoff tritt in Wechselwirkung mit anderen Bestandteilen der Creme. Sinnvolle stabile Alternativen sind dem Arzt vorzuschlagen. Auch die Herstellungsanweisung muss unterschiedlich gestaltet werden: Bei Suspensionszubereitungen ist ein geeignetes Anreibemedium oder Rezepturkonzentrat zu wählen. Doch welches passt zur Verordnung? Bei bestimmten Wirkstoffen, die sich anschließend in der Grundlage lösen, muss ebenfalls „angerieben“ werden; bei anderen reicht lediglich das Aufstreuen auf die vorgelegte Creme. Es gibt auch Rezepturkonzentrate, die den Arzneistoff in gelöster Form enthalten. Zu beachten ist, dass viele Rezepturen aufgrund ihrer Reaktionsbereitschaft stabilisierende Zusätze wie Puffer, pH-Korregientien oder Antioxidantien benötigen. Doch welche passen zur Verordnung? All diese Fragen werden anhand praxisrelevanter Beispiele beantwortet.

    Kategorie
    Seminar
    Termin
    26.09.2018, 10:00 bis 17:00 Uhr
    Ort
    Haus des Buches, Leipzig
    Gerichtsweg 28
    04103 Leipzig
    Ausreichend Plätze vorhanden
    Veranstalter
    Sächsische Landesapothekerkammer
    Frau Füßel (Tel. 0351/26393-202)
    Referent(en)
    Ingrid Ewering
    Punkte
    7
    Zielgruppe
    Apotheker und Nichtapprobierte
    Teilnahmegebühr
    45,00 €
    Anmelden
  5. Auffrischungskurs zur angewandten Kompressionstherapie
    Kategorie
    Seminar
    Termin
    26.09.2018, 15:00 bis 19:15 Uhr
    Ort
    Noweda, Taucha
    Apothekerstraße 1
    04425 Taucha
    Veranstalter
    NOWEDA Pharma-Handels GmbH
    Herr Menzel (Tel. 034298/76-602)
    Punkte
    4 (+1 LEK)
    Anmeldung
    www.noweda.de Tel. 034298/76-602 Fax. 034298/76-609 E-Mail: thomas.menzel@noweda.de
    Zielgruppe
    Apotheker und Nichtapprobierte
    Teilnahmegebühr
    30,00 €
  6. Update Schmerz: Maßgeschneiderte Schmerzberatung vom Kleinkind bis ins Seniorenalter
    Kategorie
    Seminar
    Termin
    26.09.2018, 19:30 bis 21:30 Uhr
    Ort
    The Westin Bellevue, Dresden

    Dresden
    Veranstalter
    ratiopharm GmbH
    Frau Starke (Tel. 02203-10060)
    Punkte
    2
    Anmeldung
    Fax. 02203/1006-267
    Zielgruppe
    Apotheker und Nichtapprobierte
    Teilnahmegebühr
    kostenlos
  7. Fitness-Training für die Arzneimittelabgabe

    Die Therapie vieler hautpathogener Pilzinfektionen wird zunehmend in die Eigenverantwortung der Patienten gedrängt. Ärztliche Verordnungen gehören eher zur Ausnahme. Die Apotheken sind häufig erste Anlaufstelle für Rat- und Hilfesuchende.


    Wie wäre es mit einem Update zur Beratung bei lokalen Pilzinfektionen?



    Thema 7 der Fortbildungsreihe befasst sich mit der Beratung bei der Abgabe von Arzneimitteln zur Anwendung bei lokalen Pilzinfektionen im Rahmen der Selbstmedikation.


    Ausgehend von den Symptombeschreibungen des Patienten werden Entscheidungskriterien für die Arzneimittelabgabe oder dem Rat zur Arztkonsultation erarbeitet und indikationsspezifische Handlungsabläufe entwickelt. An Fallbeispielen aus der Apothekenpraxis sollen Probleme im Beratungsgespräch erkannt werden, um in seminaristischer Form Lösungsansätze zu erarbeiten. Nach den Indikationen Fußpilz, Nagelpilz, Vaginalmykosen und Windeldermatitis zusammengestellte Sortimentsübersichten sollen die patientenindividuelle Arzneimittelauswahl erleichtern und Schwerpunkte für die Information markieren.


    Jeder Teilnehmer am Trainingsprogramm erhält umfangreiche Seminarunterlagen mit wichtigen Übersichten und Handlungsabläufen sowie Arbeitsblätter mit Ergänzungsfeldern für die individuelle Vertiefung und Aktualisierung des Beratungswissens und die praktische Umsetzung im Apothekenalltag.

    Kategorie
    Seminar
    Termin
    27.09.2018, 15:00 bis 18:30 Uhr
    Ort
    Business-Hotel Artes, Im Unger-Park, Chemnitz
    Leipziger Str. 214
    09114 Chemnitz
    Ausreichend Plätze vorhanden
    Veranstalter
    Sächsische Landesapothekerkammer
    Frau Füßel (Tel. 0351/26393-202)
    Referent(en)
    Dr. Klaus Gerlach
    Punkte
    4
    Zielgruppe
    Apotheker und Nichtapprobierte
    Teilnahmegebühr
    40,00 €
    Anmelden
  8. Der geriatrische Kunde in der Apotheke
    Kategorie
    Vortrag
    Termin
    01.10.2018, 19:00 bis 21:30 Uhr
    Ort
    Hyperion Hotel, Dresden

    Dresden
    Veranstalter
    Institut für Apothekenkommunikation IAK+
    Frau Dr. Rosado
    Punkte
    2
    Anmeldung
    Fax. 089/961606111 www.iak-plus.de
    Zielgruppe
    Apotheker und Nichtapprobierte
    Teilnahmegebühr
    kostenlos

Oben