Fortbildungskalender

Anzeigezeitraum: 31.01.2018 bis 31.01.2018

Suche eingrenzen

«Januar 2018»
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
  1. Kolloquium 10 - Klassische Homöopathie in der Apotheke
    Kategorie
    Seminar
    Termin
    31.01.2018, 09:00 Uhr bis 28.11.2018, 16:00 Uhr
    Ort
    Seminarhaus am Park, Chemnitz
    Gluckstraße 1
    09120 Chemnitz
    Veranstalter
    Dr. Söldner - Seminarhaus am Park
    Frau Dr. Söldner (Tel. 0371/3674684)
    Punkte
    48
    Zielgruppe
    Apotheker und Nichtapprobierte
    Teilnahmegebühr
    660,00 €
  2. Homöopathie in der Frauenheilkunde, Schwangerschaft und Babyzeit
    Kategorie
    Seminar
    Termin
    31.01.2018, 09:00 bis 16:30 Uhr
    Ort
    Kim Hotel im Park, Dresden

    Dresden
    Veranstalter
    Semedi - medizinische Seminare
    Herr Semsch (Tel. 035753/499900)
    Punkte
    8
    Anmeldung
    Fax: 035753/499 901 www.semedi.de E-Mail: info@semedi.de
    Zielgruppe
    Apotheker und Nichtapprobierte
    Teilnahmegebühr
    229,00 €
  3. Rationale Phytotherapie - was können pflanzliche Arzneimittel leisten?

    Ein therapeutischer Einsatz von Arzneipflanzen hat eine lange Tradition in der Pharmazie und stellt im Wesentlichen den Ursprung unseres heutigen Arzneimittelschatzes dar. Traditionell dienten – und dienen heute teilweise noch - Pflanzen bzw. Teile hiervon in frischem oder getrocknetem Zustand therapeutischen Zwecken. Genau charakterisierte Spezialextrakte aus definierten Pflanzenteilen stellen jedoch heute in den meisten Fällen „die Wirkstoffe“ eines zu empfehlenden Phytopharmakons im Sinne einer Evidenz-basierten Anwendung dar. Tausendfach wird täglich in den Apotheken nach Arzneimitteln gegen „Husten“ und „Schnupfen“ gefragt. Hierbei wird bereits vor der Auswahl eines entsprechenden Mittels ein hohes Maß an pharmazeutischer Kompetenz gefordert. Auch bei Erkrankungen, die im Zentralen Nervensystem ihren Ursprung haben, spielen pflanzliche Präparate eine Rolle. Neben depressiven Verstimmungen und beginnender Demenz rückt hier auch zunehmend die Indikation Angst in den Fokus. Die Fähigkeit zur gezielten Auswahl der so zahlreich in diesen Indikationen am Markt befindlichen pflanzlichen Präparate wird zunehmend für die Wertschöpfung der Apotheke stehen. Im Rahmen dieses Seminars werden u.a. neben Thymian-, Eibisch-, Efeu- und Pelargonium-haltige Arzneimitteln auch die Arzneipflanzen Johanniskraut, Ginkgo, Baldrian und Lavendel vorgestellt, besprochen und auf Basis vorhandener klinischer Daten deren Zubereitungen kritisch bewertet. Weiterhin wird diese Bewertung mit der Wirksamkeit chemisch-synthetischer Wirkstoffe in Relation gesetzt. Wesentliches Ziel dieses Seminar ist es, ein sicheres Beraten in der Apotheke im Sinne einer Evidenz-basierten Phytotherapie zu ermöglichen. Nicht zu vergessen ist dabei das Wissen um ggf. vorhandene Risiken oder unerwünschte Arzneimittelwirkungen. Darüber hinaus werden Unterschiede von Präparaten basierend auf einer Arzneipflanze aufgezeigt und gleichzeitig mit Auswahlkriterien für die Praxis verknüpft. Auf diese Weise werden Strategien zur gezielten Präparateauswahl dargestellt und Struktur in die Präparatevielfalt gebracht. Die Teilnehmer werden einen sichereren Umgang mit Phytopharmaka auf Basis von Evidenz erhalten.

    Kategorie
    Seminar
    Termin
    31.01.2018, 14:00 bis 17:30 Uhr
    Ort
    Sächsische Landesärztekammer, Dresden
    Schützenhöhe 16
    01099 Dresden
    Ausreichend Plätze vorhanden
    Veranstalter
    Sächsische Landesapothekerkammer
    Frau Füßel (Tel. 0351/26393-202)
    Referent(en)
    Dr. Christian Ude
    Dr. Mario Wurglics
    Punkte
    4
    Zielgruppe
    Teilnahmegebühr
    25,00 €
    Anmelden

Oben