Fortbildungskalender

Anzeigezeitraum: 25.11.2019 bis 25.11.2019

Suche eingrenzen

«November 2019»
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
  1. Rationale Phytotherapie

    Apotheken werden zunehmend gefordert, gut wirksame und qualitativ hochwertige OTC-Präparate auszuwählen. Dies gilt im Besonderen auch für Phytopharmaka. Das Spektrum der am Markt befindlichen Produkte ist in der Indikation Schmerz/Entzündung sowie Magen-Darm-Erkrankungen divers. Darüber hinaus unterscheiden sich die Präparate hinsichtlich ihres Zulassungsstatus. Es sind sowohl rationale wie auch traditionelle Phytopharmaka zu finden.


    Was kann die Phytotherapie bei Schmerz und Entzündung leisten?


    Schmerzarten sind genauso vielfältig wie ihre Therapiemöglichkeiten. Zu diesen zahlreichen unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten gehören auch pflanzliche Zubereitungen und Phytopharmaka, die vor allem in der Selbstbehandlung und damit in der Offizin bei Schmerzen und Entzündungen große Relevanz zeigen. Auch in diesem Bereich ist die Produktvielfalt groß und häufig leider unübersichtlich. Nicht selten fällt es schwer, die optimale Auswahl für den aktuellen Kundenfall zu treffen.


    Neben Arnika, Beinwell, Teufelskralle und Chili werden auch Zubereitung mit Weidenrinde und Weihrauch in dieser Indikation eingesetzt und von den Kunden konkret angefragt. Es spielen verschiedene Darreichungsformen mit diversen Vor-, aber auch Nachteilen eine Rolle.


    Im Rahmen dieses Vortrages wird ein umfassender Überblick zu pflanzlichen Zubereitungen für Patienten mit Schmerzen und Entzündung gegeben. Dabei stehen die Beurteilung der Wirksamkeit und praktische Arbeit damit am HV-Tisch im zentralen Fokus. Neben klinischer Wirksamkeit werden die pharmalogischen Kenntnisse rund um die Arzneipflanzen genauso besprochen wie auch die Eigenschaften der am Markt befindlichen Fertigarzneimittel. Ziel ist es, durch gezieltes Wissen die Beratungskompetenz zu steigern.


    Pflanzliche Arzneimittel bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes


    Dieser Vortrag stellt zunächst verschiedene Mono- wie auch Kombinationspräparate passend zur Indikation Magen-Darm-Erkrankungen unabhängig voneinander vor. Dabei werden nach einer kurzen Beschreibung der zugehörigen Arzneipflanze sowohl pharmakodynamische als auch pharmakokinetische Untersuchungen, bezogen auf jeweilige Arzneipflanze oder Arzneipflanzenzubereitung, diskutiert. Schlussendlich werden die Präparate auf den klinischen Prüfstand gestellt und abschließend beurteilt. Ziel des Vortrages ist es, eine Grundlage für die tägliche Beratungspraxis in der Indikation Magen-Darm-Erkrankungen mit Phytopharmaka nach evidenzbasierten-Grundsätzen zu schaffen.

    Kategorie
    Seminar
    Termin
    25.11.2019, 14:45 bis 18:00 Uhr
    Ort
    Sächsische Landesärztekammer, Dresden
    Schützenhöhe 16
    01099 Dresden
    Ausreichend Plätze vorhanden
    Veranstalter
    Sächsische Landesapothekerkammer
    Frau Füßel (Tel. 0351/26393-202)
    Referent(en)
    Dr. Christian Ude
    Punkte
    4
    Zielgruppe
    Apotheker und Nichtapprobierte
    Teilnahmegebühr
    30,00 €
    Anmelden
  2. Fitness-Training für die Arzneimittelabgabe

    Modul: Medikationsmanagement


    N E U !!


    Biologicals in der Apotheke - Abgabehinweise und Beratungstipps


    Biologicals/Biopharmazeutika stehen für eine Stufe auf dem Weg zu einer patientenindividuellen Arznei-mitteltherapie.


    Neuzulassungen der letzten Jahre kommen zunehmend aus dieser Wirkstoffklasse. Durch Patentabläufe werden in den nächsten Jahren weitere Biopharmazeutika als Bioidenticals, Biosimilars und Biobetters den Arzneimittelmarkt überfluten und im großen Umfang auch den Alltag in der öffentlichen Apotheke mitbestimmen.


    Superteuer – hochspezifisch – patientenindividuell – Schlagwörter für die Therapie mit diesen zukunfts-weisenden Arzneimitteln.


    Was ist in der Apotheke bei Umgang, Abgabe und Patientenberatung zu beachten?


    Das Seminar vermittelt aus aktueller Sicht praktische Hinweise zu folgenden Schwerpunkten:



    • Besonderheiten der Biologicals bei Herstellung und Zulassung

    • Bioidenticals, Biosimilars, Biobetters

    • Substitution und Austausch nach Rabattverträgen

    • Achtung Retaxationsgefahr - Abgaberegeln

    • aktuelle Hauptanwendungsgebiete

    • Neben- und Wechselwirkungspotentiale

    • Applikationsformen

    • Beratungstipps und Anwendungshinweise für Patienten

    Kategorie
    Seminar
    Termin
    25.11.2019, 15:00 bis 18:30 Uhr
    Ort
    Business-Hotel Artes, Im Unger-Park, Chemnitz
    Leipziger Str. 214
    09114 Chemnitz
    Ausgebucht/Warteliste
    Veranstalter
    Sächsische Landesapothekerkammer
    Frau Füßel (Tel. 0351/26393-202)
    Referent(en)
    Dr. Klaus Gerlach
    Punkte
    4
    Zielgruppe
    Apotheker und Nichtapprobierte
    Teilnahmegebühr
    40,00 €
    Anmelden

Oben