Corona-Information Nr. 284 08.04.2022

1. COVID-19-Impfstoffversorgung über Ostern
2. Bevorratung monoklonaler Antikörper und antiviraler, oral einzunehmender Arzneimittel gegen Covid-19

1. COVID-19-Impfstoffversorgung über Ostern

In der 16. KW ist Montag, der 18. April 2022, ein Feiertag (Ostermontag). Der Impfstoff für diese Woche wird somit erst ab Dienstag, den 19. April 2022, an die Apotheken ausgeliefert. Gleichzeitig müssen an diesem Tag die Bestellungen für die 17. KW von den Apotheken an den pharmazeutischen Großhandel übermittelt werden.

 

2. Bevorratung monoklonaler Antikörper und antiviraler, oral einzunehmender Arzneimittel gegen Covid-19

Am 5. April 2022 ist im Bundesanzeiger die Allgemeinverfügung des BMG zum Bezug und zur Anwendung monoklonaler Antikörper und zum Bezug und zur Abgabe antiviraler, oral einzunehmender Arzneimittel gegen Covid-19 bekannt gemacht worden.

Abweichend von der bisherigen Allgemeinverfügung, die eine Bevorratung antiviraler, oral einzunehmender Arzneimittel gegen Covid-19 in Apotheken nicht gestattete, ist nunmehr in öffentlichen Apotheken eine Bevorratung von maximal zwei Therapieeinheiten, und in Krankenhausapotheken und krankenhausversorgenden öffentlichen Apotheken von maximal fünf Therapieeinheiten möglich.

Die Allgemeinverfügung wird spätestens am 25. November 2022 außer Kraft treten.

« Corona-Information Nr. 285 Corona-Information Nr. 283 »

« zurück

Oben

Sächsische Landesapothekerkammer
Pillnitzer Landstr. 10
01326 Dresden
Tel: 0351/2 63 93-0
Fax: 0351/2 63 93-500
E-Mail: sekretariat@slak.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, unsere Website und unseren Service zu optimieren.