Corona-Information Nr. 198 07.09.2021

Erinnerung: Impfaktionswoche vom 13. bis 19. September 2021
Corona-Impfstoffbestellung in der 36. KW
Einladung zum Webseminar am Donnerstag, 9. September 2021, 18.30 – 20.00 Uhr



 

Corona-Impfstoffbestellung in der 36. KW

 

Gegenüber der Vorwoche haben sich keine Änderungen bezüglich der Impfstoffbestellung für Vertrags-, Privat- und Betriebsärzt*innen ergeben.

Vertrags- und Privatarztpraxen

Bestellzeit

Impfstoffe

Information des Großhandels über Liefermengen

spätestens Dienstag,
7. September 2021, 12 - 15 Uhr

Comirnaty®, Vaxzevria®, COVID-19-Impfstoff Janssen®

Dienstag, 14. September 2021


Betriebsärzt*innen

Bestellzeit

Impfstoffe

Information des Großhandels über Liefermengen

Mittwoch,
8. September 2021, 12 - 15 Uhr

Comirnaty®

Mittwoch, 15. September 2021

 

Bei der Bestellung der COVID-19-Impfstoffe ist die Differenzierung zwischen Erst- und Zweitimpfungen entfallen. Das gilt auch für Auffrischimpfungen. Vertrags-, Privat- und Betriebsärzte können die insgesamt benötigte Impfstoffmenge auf einem Rezept verordnen.

Die o. g. Informationen für die Bestellung für die 38. KW sind auch unter www.abda.de  unter „Informationen zum Coronavirus“ in den Dokumenten „Aktuelle Hinweise zur Versorgung der Vertrags- und Privatärzt*innen mit COVID-19-Impfstoffen (KW 36/38)“ sowie „Versorgung der Betriebsärzt*innen mit COVID-19-Impfstoffen (KW 36/38)“ zu finden.

 

Erinnerung: Impfaktionswoche vom 13. bis 19. September 2021

Da es offensichtlich bei den Bestellungen für die Impfaktionswoche zu Missverständnissen gekommen ist, insbesondere hinsichtlich der Art der Übermittlung der Bestellung an den pharmazeutischen Großhandel sowie den Zeitpunkt der Auslieferung des bestellten Impfstoffs, informieren wir nachfolgend nochmals über die wichtigsten zu beachtenden Punkte:

Vertrags, Privat- und Betriebsärzt*innen, die Impfaktionen in dieser Woche planen und dafür zusätzlichen Impfstoff benötigen, den sie am 31. August 2021, d. h. bei der regulären Bestellung für die 37. KW nicht berücksichtigt haben, können ausnahmsweise noch kurzfristig Impfstoffe nachbestellen.

Die Auslieferung der Impfstoffe für die Impfaktionswoche erfolgt in jedem Fall erst in der 37. KW, d. h. ab Montag, 13. September 2021.

Soll der Impfstoff pünktlich zum Start der Impfaktionswoche am 13. September 2021 ausgeliefert werden, müssen die Ärzt*innen bis zum 7. September 2021, 12.00 Uhr, in der Apotheke nachbestellen.

Dabei ist Folgendes zu beachten:

  • Ärztliche Verordnung mit Kennzeichnung „Aktionswoche Impfen KW 37“ oder „Sonderimpfaktion KW 37“
  • Sammlung der nachgereichten Verordnungen in der Apotheke
  • Kennzeichnung der Bestellungen an den pharmazeutischen Großhandel mit „Aktionswoche Impfen KW 37“ oder „Sonderimpfaktion KW 37“
  • Übermittlung der Bestellungen an den pharmazeutischen Großhandel am Dienstag, 7. September 2021, 15.00 bis 18.00 Uhr, per Fax oder E-Mail
    • Bestellungen mehrerer Arztpraxen in einem Fax oder einer E-Mail, aber getrennt nach Aufträgen
  • Auslieferung zusammen mit dem für die 37. KW regulär bestellten Impfstoff am Montag, 13. September 2021, an die Apotheken

Alle weiteren, nach Dienstag, 7. September 2021, eingehenden ärztlichen Sonderverordnungen für die Impfaktionswoche müssen spätestens Montag, 13. September 2021, in der Apotheke vorliegen, damit der Impfstoff noch am selben Tag bis 18.00 Uhr beim pharmazeutischen Großhandel bestellt und bis Freitag, 17. September 2021, ausgeliefert werden kann. Für die Nachbestellung beim pharmazeutischen Großhandel ist die oben beschriebene Vorgehensweise entsprechend zu beachten.

Bestellungen für Vertrags- und Privatarztpraxen für die 38. KW (20. bis 24. September 2021), die turnusgemäß am Dienstag, 7. September 2021, 15.00 bis 18.00 Uhr, dem pharmazeutischen Großhandel übermittelt werden müssen, werden wie üblich über MSV3 bestellt. Entsprechendes gilt für Bestellungen für Betriebsärzt*innen, die turnusgemäß am Mittwoch, 8. September 2021, 15.00 bis 18.00 Uhr übermittelt werden müssen.

 

Einladung zum Webseminar am Donnerstag, 9. September 2021, 18.30 – 20.00 Uhr

„UPDATE V Coronaschutzimpfung in der Arztpraxis in Sachsen - Ärzte fragen, Experten antworten“

In den letzten Wochen gingen verschiedene Meldungen zum Boostern durch die Medien. Zum Webinar besprechen wir die bis dahin vorliegende, aktuelle SIKO-Empfehlung zur Booster-Impfung. 

Alle sächsischen Haus- und Kinderarztpraxen, Betriebsärzt:innen, Apotheken und weiteren medizinischen Fachgruppen sind wieder zum Webseminar eingeladen. Die Teilnehmer:innen können ihre Fragen im Live-Chat stellen und von den Expert:innen beantworten lassen:

Dr. Thomas Grünewald, Vorsitzender der Sächsischen Impfkommission und Leiter der Klinik für Infektions- und Tropenmedizin vom Klinikum Chemnitz

Dr. med. Patricia Klein, Ärztliche Geschäftsführerin der Sächsischen Landesärztekammer

Thomas Dittrich, Vorsitzender des Deutschen und Sächsischen Apothekerverbandes

ORGANISATORISCHES

  • Registrieren Sie sich frühzeitig zum Webseminar.
  • Wer nicht dabei sein kann und sich die Aufzeichnung des Webseminars anschauen möchte, registriert sich bitte auch über das System und erhält im Nachgang eine E-Mail. 
  • Die Veranstaltung wurde mit 2 Punkten durch die Sächsische Landesärztekammer für das Fortbildungszertifikat anerkannt. Fortbildungspunkte können unter der Voraussetzung erworben werden, dass Sie in Live-Online-Präsenz teilnehmen. Eine nachträgliche Erfassung ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.
  • Zur Anmeldung: https://chemnitz-neue-gesundheit.de/coronaschutzimpfung-aerzte-fragen

Das Webseminar wird wieder in Kooperation mit der CWE – Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH und dem Klinikum Chemnitz bereitgestellt.

« Corona-Information Nr. 199 Corona-Information Nr. 197 »

« zurück

Oben