Corona-Information Nr. 205 23.09.2021

Neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung gültig ab 23.09.2021

Heute ist die neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung in Kraft getreten. Sie gilt bis einschließlich 20.10.2021.

Für Apotheken sind weiterhin folgende Regelungen relevant:

Maskenpflicht

Grundsätzlich besteht in Läden für Kunden und Personal eine Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes. Unterschreitet die 7-Tage-Inzidenz des jeweiligen Landkreises oder der jeweiligen kreisfreien Stadt den Schwellenwert von 10, entfällt die Maskenpflicht, sofern ein Mindestabstand von 1,50 m eingehalten werden kann. (Übersteigt die 7-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 10 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen, greift die Ausnahme von der Maskenpflicht ab dem übernächsten Tag nicht mehr.)

Testpflichten bei Arbeitsaufnahme nach dem Urlaub

Beschäftigte, die mindestens 5 Werktage hintereinander aufgrund von Urlaub und vergleichbaren Dienst- oder Arbeitsbefreiungen nicht gearbeitet haben, müssen am ersten Arbeitstag nach dieser Arbeitsunterbrechung einen Impf-, Genesenen- oder Testnachweis vorlegen oder im Verlauf des ersten Arbeitstages einen beaufsichtigten Test durchführen. Arbeitgeber sind verpflichtet, den Beschäftigten die Tests kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Wird die Arbeit nach dem Urlaub zunächst im Home-Office aufgenommen, ist der Test nachzuweisen oder vorzunehmen, sobald die Arbeit erstmals wieder im Betrieb oder sonstigen Einsatzorten außerhalb der eigenen Häuslichkeit stattfindet. Diese Regelung gilt inzidenzunabhängig.

Testpflicht für Beschäftigte und Selbstständige

Überschreitet die 7-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 35, sind Beschäftigte und Selbstständige mit direktem Kundenkontakt verpflichtet, sich zweimal wöchentlich zu testen oder testen zu lassen. Der Nachweis über die Testung ist von diesen für die Dauer von 4 Wochen aufzubewahren. Arbeitgeber müssen ihren Beschäftigten weiterhin kostenfrei Tests anbieten. Außerdem ist die Testpflicht in das schriftliche Hygienekonzept aufzunehmen. Die Testpflichten gelten nicht für Personen, die nachweisen, dass sie über einen voll-ständigen Impfschutz gegen SARS-CoV-2 verfügen oder dass sie von einer SARS-CoV-2 Infektion genesen sind.

Hygienekonzept

Ein schriftliches Hygienekonzept ist weiterhin erforderlich.

« Corona-Information Nr. 206 Corona-Information Nr. 203 »

« zurück

Oben