Wahlvorschlagsfrist läuft! 31.01.2019

Die Vorschlagsfrist für die Wahl zur Kammerversammlung der Legislaturperiode 2019-2023 endet am 28. Februar 2019, 24 Uhr.

Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch (Formblatt I).

Dem Wahlvorschlag ist eine unwiderrufliche schriftliche Erklärung des Wahlbewerbers (Formblatt II) beizufügen, dass er die Wahl zum Mitglied der Kammerversammlung annimmt (§ 10 Abs. 2 S. 2 WahlO).


Formblatt I - Wahlvorschlag

Formblatt II - Wahlannahme


Zweite Bekanntmachung

Der Wahlleiter hat mit Ablauf des 7. Januar 2019 die Wählerlisten abgeschlossen und bestätigt. Einsprüche gegen die Wählerlisten sind bei dem Wahlleiter innerhalb der Auflegungsfrist nicht erhoben worden (§ 8 Wahlordnung der Sächsischen Landesapothekerkammer (WahlO) vom 23. Dezember 1994 (Informationsblatt SLAK 1/1995 S. IX), zuletzt geändert am 23. Mai 2014 (Pharm. Ztg. 159 (2014) Nr. 22 S. 87)).
 

Der Wahlausschuss gibt bekannt:

Nach dem in der Wahlordnung der Sächsischen Landesapothekerkammer normierten Wahlsystem werden die Mitglieder der Kammerversammlung in vier Wahlkreisen gewählt. Alle Wahlberechtigten, die in öffentlichen Apotheken tätig sind, oder, wenn sie nicht als Apotheker tätig sind, ihre Hauptwohnung in einem der Wahlkreise eins, zwei oder drei haben, bilden jeweils den Wahlkreis eins, Wahlkreis zwei oder Wahlkreis drei. Der Wahlkreis eins umfasst die Kreisfreie Stadt Chemnitz und die Landkreise Vogtlandkreis, Erzgebirgskreis, Mittelsachsen und Zwickau. Der Wahlkreis zwei umfasst die Kreisfreie Stadt Dresden und die Landkreise Görlitz, Bautzen, Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Der Wahlkreis drei umfasst die Kreisfreie Stadt Leipzig und die Landkreise Leipzig und Nordsachsen. Alle Wahlberechtigten, die nicht in öffentlichen Apotheken tätig sind, bilden den vierten Wahlkreis, dies gilt auch nach ihrem Ausscheiden aus dem Berufsleben.

 

1.  Zahl der Wahlberechtigten:
     Wahlkreis 1:         862                                     Wahlkreis 2:           1.024
     Wahlkreis 3:         867                                     Wahlkreis 4:              517
 

2.   Zahl der zu wählenden Mitglieder der Kammerversammlung

      Sitzverteilung
      Wahlkreis 1:         12                                       Wahlkreis 2:           14
      Wahlkreis 3:         12                                       Wahlkreis 4:             7 

3.   Die Wahlvorschläge für den jeweiligen Wahlkreis sind vom 1. Februar bis 28. Februar 2019, 24.00 Uhr
      (Posteingang) bei dem Wahlleiter im Wahlbüro, Geschäftsstelle der Sächsischen Landesapothekerkammer,
      Pillnitzer Landstraße 10 in 01326 Dresden, schriftlich einzureichen (§ 9 Abs. 2 Nr. 3 WahlO).

4.   Die Wahlvorschläge dürfen nur Wahlbewerber enthalten, die in dem betreffenden Wahlkreis wählbar sind (§ 10
      Abs. 1 S. 2 WahlO).

5.   Der Wahlvorschlag muss den Familiennamen, den Vornamen, das Geburtsdatum und die Anschrift des
      Wahlbewerbers sowie den Namen und die Anschrift des Vorschlagenden enthalten (§ 10 Abs. 2 S. 1 WahlO).

6.   Dem Wahlvorschlag ist eine unwiderrufliche schriftliche Erklärung des Wahlbewerbers beizufügen, dass er die
      Wahl zum Mitglied der Kammerversammlung annimmt (§ 10 Abs. 2 S. 2 WahlO). Der Wahlbewerber hat
      ehrenamtliche Tätigkeiten, Mitgliedschaften oder Funktionen, die im Zusammenhang mit seiner
      apothekerlichen Tätigkeit stehen, dem Wahlbüro in der Geschäftsstelle zu melden. Diese Meldung soll mit der
      Aufstellung zur Wahl erfolgen; sie hat spätestens bis 14 Tage vor der Wahl zu erfolgen (§ 7 Abs. 3 WahlO).

7.   Der Wahlausschuss wird die eingegangenen Wahlvorschläge in seiner Sitzung am 4. März 2019 prüfen. Bitte
      beachten Sie die Vorgaben nach Ziffer 4 bis 6 dieser Bekanntmachung, um Zweifel über die Identität des
      Vorschlagenden und des Wahlbewerbers und damit eine Nichtzulassung des Wahlvorschlags zu vermeiden.
      Bei Nichtzulassung wird der Wahlbewerber schriftlich unter Angabe der Gründe und unter Hinweis auf seine
      Einspruchsmöglichkeit benachrichtigt (§ 11 Abs. 2 S. 2, Abs. 3 WahlO).

8.   Die zugelassenen Wahlvorschläge werden in der Dritten Bekanntmachung des Wahlausschusses
      veröffentlicht. Die vorgeschlagenen Wahlbewerber erhalten die Möglichkeit, sich im Informationsblatt der
      Kammer sowie über die Homepage der Kammer den Mitgliedern vorzustellen.

9.   Die Wahlunterlagen werden jedem Wahlberechtigten bis 25. März 2019 zugesandt (§ 13 Abs. 1 WahlO). Die
      Stimmzettel müssen bis zum 6. Mai 2019, 24.00 Uhr (Posteingang) im Wahlbüro eingegangen sein. Weitere
      Einzelheiten zur Stimmabgabe folgen mit der Dritten Bekanntmachung des Wahlausschusses.

10. Das Wahlergebnis wird am 9. Mai 2019 ab 9.00 Uhr im Wahlbüro festgestellt (§ 17 WahlO). Zu dieser Sitzung
      des Wahlausschusses haben die Wahlberechtigten Zutritt (§ 6 Abs. 6 WahlO).

 

Dr. Eckard Schleiermacher, Wahlleiter




 

« securPharm geht an den Start - Handlungsoptionen Umfrage für Apothekerinnen und Apotheker zum Fortbildungsangebot der SLAK »

« zurück

Oben