Jetzt vorbeugen für einen Winter ohne Erkältung

Dresden (SLAK, 26.10.2004): 

Auch wenn eine Erkältung streng genommen nichts mit Kälte zu tun hat: In der kalten Jahreszeit sind Husten, Schnupfen und Heiserkeit häufiger. „Den auslösenden Erkältungsviren aus dem Weg zu gehen, ist schwierig. Aber das Immunsystem kann durch Abhärtung und eine vitaminreiche Ernährung unterstützt werden“, sagt Frau Brigitte Keil aus der Liebig-Apotheke in Dresden. „Zusätzlich gibt es in der Apotheke verschiedene Arzneimittel, die die körpereigenen Abwehrkräfte fördern.“

Eingesetzt werden vor allem Arzneimittel mit Sonnenhut (Echinaceae), Lebensbaum oder Pelargonien-wurzel – allein oder miteinander kombiniert. Nicht zu vergessen Vitamin C und Zink. Frau Keil rät: „Die-se Immunstimulantien empfehle ich vorbeugend oder bei den ersten Anzeichen einer Erkältung.“ Diese Präparate regen die so genannte unspezifische Abwehr an. Die Abwehrzellen werden in einen Zustand erhöhter Abwehrbereitschaft versetzt und können bei einer Attacke durch Viren oder Bakterien schneller reagieren. So ist der Körper gegen viele Infektionen gerüstet – nicht nur gegen Erkältungen, sondern auch gegen die im Winter ebenfalls häufigen Harnwegsinfekte. Der erste Kontakt zwischen Erkältungsviren und Abwehrzellen findet bereits auf der Mundschleimhaut statt. Lutschtabletten mit den pflanzlichen Im-munstimulantien unterstützen die Zellen hier besonders gut.

Kneipp-Kuren und Saunieren mit anschließendem Eisbad härten den Körper ab. Das Wirkprinzip: Durch einen kurzen Kältereiz wird der Körper unter Stress gesetzt. Er schüttet das Stresshormon Adrenalin aus, das wiederum das Immunsystem anregt. Einmal kurz durchs kalte Wasser waten – das bringt wenig. Nur ein regelmäßiges Training kann den Körper abhärten. Am einfachsten geht das, wenn man Wechseldu-schen macht oder zumindest das Duschen kalt beendet. „Wenden Sie kaltes Wasser an, wenn Ihnen warm ist. Wer vorher friert, erhöht durch Kneipp-Anwendungen sein Erkältungsrisiko“ sagt Frau Apothekerin Keil. „Wir Apotheker haben noch viel mehr Tipps, wie man ohne Erkältung über den Winter kommt. Fragen Sie uns einfach.“

Achtung Redaktionen:

Wir können Ihnen unsere Presseinfos auch per E-Mail zur Verfügung stellen. Senden Sie uns dazu bitte eine E-Mail mit dem Titel der gewünschten Pressemitteilung(en) an sekretariat@slak.de

« zurück zur Übersicht

Oben