Willkommen bei Pharmazie-Sachsen

Du bist naturwissenschaftlich interessiert, könntest dir einen Beruf in der Apotheke vorstellen oder befindest dich schon im Studium zur Apothekerin bzw. zum Apotheker oder in der PTA- oder PKA-Ausbildung?

Dann bist du hier genau richtig!

Je nachdem, welchen Beruf du ergreifen möchtest, kannst du dich auf unseren Berufeseiten über die Details zur Ausbildung, interessante Tätigkeitsbereiche sowie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Beruf informieren. Dort findest du auch Leitfäden, Vereinbarungen, Bescheinigungen und noch viel mehr zum Herunterladen.

Auch unsere Dachorganisation ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e. V. hat Informationen zusammengestellt. Unter www.apotheken-karriere.de kannst du dir schon mal eine Apotheke im Detail anschauen und die verschiedenen Tätigkeitsbereiche kennenlernen.

Und sollten dir dann noch Informationen fehlen, kannst du dich gern jederzeit auch an uns wenden.

Viel Spaß beim Stöbern!

News

Die Moderation der Veranstaltung übernahmen der Studiendekan Pharmazie, Prof. Thilo Bertsche, sowie Anna Schneese aus der Geschäftsstelle der SLAK. Musikalisch umrahmt wurde die Zeugnisübergabe durch die Chemnitzer Band JETberry, in der ein junger Kollege selbst mitspielt. Die vier Musikerinnen und Musiker begeisterten die Gäste mit jazzigen Klängen und handgemachten Songs wie „Hopes for Joy“ und „Again and Again“.

Nach dem Grußwort von Prof. Dr. Ingo Bechmann, Dekan der Medizinischen Fakultät, stellte Kammerpräsident Göran Donner in seiner kurzweiligen Rede die wichtige Rolle des Apothekers als freier Heilberufler heraus. Gleichzeitig machte er auf die Herausforderungen aufmerksam, die die aktuellen Geschehnisse in der Welt und die gegenwärtigen Entwicklungen in der Gesundheitspolitik mit sich bringen und motivierte die jungen Kolleginnen und Kollegen, neugierig zu bleiben und für die eigenen Interessen und die des Berufsstandes einzustehen. Dieses Thema griff auch SAV-Vorstandsmitglied Kornelia Witzel auf. Sie gratulierte den Absolventinnen und Absolventen zum erreichten Etappenziel „Zweites Staatsexamen“ und appellierte an die zukünftigen Apothekerinnen und Apotheker, sich im Ehrenamt zu engagieren. Anschließend ließ Absolventin Carolin Boldt die vergangenen acht Semester, die von Vorlesungen, Klausuren und Laborpraktika, aber auch von großem Zusammenhalt im Studienjahr und der einen oder anderen Semesterparty geprägt waren, Revue passieren.

Die Veranstaltung wurde auch in diesem Jahr dafür genutzt, die beiden Förderpreise der Sächsischen Landesapothekerkammer für herausragende Diplomarbeiten, die 2022 am Leipziger Institut angefertigt und erfolgreich verteidigt wurden, in einem feierlichen Rahmen an die Preisträgerinnen und Preisträger zu übergeben. Die Auszeichnung übernahmen Kammerpräsident Göran Donner und Dr. Holger Herold als Vorsitzender des Ausbildungsausschusses.

Einen Förderpreis erhielt Julia Reuther für ihre im Arbeitskreis von Dr. Maik Tretbar – Organisch-Medizinische Chemie am Institut für Wirkstoffentwicklung zum Thema „Synthese und biologische Evaluation neuartiger Chinolin-Derivate für die potenzielle aGPCR Aktivierung“ angefertigte Diplomarbeit.

 

IMG_1531_Förderpreis

 

Über einen weiteren Förderpreis konnten sich erstmals gleich drei Diplomandinnen und Diplomanden freuen. Sophie Thomas, Lisa Sophie Hartling und Christian Schmidt wurden für ihre Arbeiten für das kooperative Projekt „Bundeseinheitlicher Medikationsplan (BMP) im Medikationsmanagement der öffentlichen Apotheke“ ausgezeichnet. Das in enger inhaltlicher Abstimmung mit der ABDA und dem SAV durchgeführte Projekt wurde am Lehrstuhl für Klinische Pharmazie betreut und die wissenschaftliche Evaluation jetzt im Fachjournal „Patient Preference and Adherence“ publiziert.

 

IMG_1539_Förderpreis

Die Übergabe dieses zweiten Förderpreises war auch in diesem Jahr möglich, weil die Prämie für den Preis in voller Höhe von der Treuhand Hannover Steuerberatung und Wirtschaftsberatung für Heilberufe GmbH gestiftet wurde. Deshalb nahm an der Verleihung auch Heike Binder teil, die ebenfalls einige persönliche Worte an die Preisträgerinnen und Preisträger sowie alle Absolventinnen und Absolventen richtete. Wir danken der Treuhand Hannover GmbH einmal mehr für ihr jahrelanges Engagement in der Unterstützung unserer Ausbildungsoffensive.

Im Anschluss brachte Dr. Christian Wölk, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Pharmazeutische Technologie, in seinem Festvortrag allen Anwesenden das Thema „Lipidnanopartikel als Arzneistoffträger“ näher. Herr Dr. Wölk konnte mit seinem anschaulichen Vortrag auch den Gästen, die keinen naturwissenschaftlichen Hintergrund hatten, sehr bildhaft und eindrücklich die Grundzüge seiner Arbeit und die immer bedeutendere Rolle von Lipidnanopartikeln in der Formulierungsentwicklung vermitteln.

Den Höhepunkt der Feierlichkeiten bildete dann die Übergabe der Zeugnisurkunden, die von Frau Prof. Michaela Schulz-Siegmund moderiert und mit einer Diashow mit Impressionen aus dem Pharmaziestudium untermalt wurde. Die Absolventinnen und Absolventen konnten - neben den Abschlussurkunden - auch ein florales Andenken und eine kleine Aufmerksamkeit der Treuhand Hannover GmbH aus den Händen von Vertretern der SLAK und der Hochschullehrerinnen und -lehrer des Instituts in Empfang nehmen.

Mit einem Glas Sekt auf das bestandene Staatsexamen und einem gemeinsamen Imbiss endete diese sehr gelungene Veranstaltung, die allen Beteiligten als schöner Abschluss der gemeinsamen Zeit an der Universität hoffentlich noch lange in positiver Erinnerung bleiben wird.

Unser Dank gilt Prof. Thilo Bertsche, Susanna Seufert und Anna Schneese für die Organisation, sowie Familie Bretschneider für den kulinarischen Abschluss.

 

Fotos: S. Seufert

Feierliche Übergabe der Zeugnisse zum Zweiten Staatsexamen und der Förderpreise der SLAK für herausragende Diplomarbeiten an der Universität Leipzig

Einer lieb gewonnenen Tradition folgend, konnte die feierliche Übergabe der Zeugnisse für das bestandene Zweite Staatsexamen an die Studierenden des Pharmazeutischen Instituts an der Universität Leipzig auch in diesem Jahr wieder in einem würdigen Rahmen stattfinden. Am 27. Oktober 2023 begrüßten Vertreter der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig, des Pharmazeutischen Instituts, des Sächsischen Apotheker-verbandes und der Sächsischen Landesapothekerkammer 25 Absolventinnen und […]
Beitrag lesen

Am Freitagnachmittag wurden wir von der Marburger Fachschaft am Bahnhof in Empfang genommen und hatten noch ein wenig Zeit, die schöne Altstadt mit versteckten Elementen aus den Märchen der Gebrüder Grimm zu erkunden. Nach dem traditionellen Sektempfang wurde die Tagung durch die Präsidentin des BPhD (Miriam Sprafke) und die Grußworte des Präsidenten des Hessischen Apothekerverbands eröffnet. Im Anschluss folgte ein Festvortrag von Prof. Dr. Raphael Reher mit dem Thema: „Naturstoffforschung im 21. Jahrhundert: "Trends, Technologien und Herausforderungen“, in dem er von seinem Weg zur Habilitation und interessanten Forschungsthemen berichtete.

 

Die Sommer BVT erstreckt sich über ganze 4 Tage. In diesen konnte wieder viel erreicht werden. So gab es wieder einen Workshop-Block, in dem Themen wie die AAppO, interprofessionelle Zusammenarbeit oder die richtige Durchführung einer Plausibilitätsprüfung. Im Rahmen des Fachschaftendiskussionsforum hatten die Contact Persons der einzelnen Standorte wieder die Möglichkeit, sich in kleinerer Runde zu diversen Themen auszutauschen, während die anderen Delegierten in Ausschüssen über die Positionspapiere diskutierten. Wie für eine Sommer-BVT typisch, fand auch dieses Jahr wieder eine Podiumsdiskussion statt. Zum Thema: Chronisch klinisch unterversorgt” diskutierten Prof. Dr. Carsten Culmsee (Professor für klinische Pharmazie in Marburg), Apotheker Stefan Göbel und Laila Haroon (Beauftragte für Lehre und Studium) über die fehlende Stärkung der klinischen Pharmazie. Die ebenfalls für eine Sommer-BVT traditionelle Versteigerung brachte in diesem Jahr über 3.000 € ein, die an das humanitäre Hilfswerk Apotheker ohne Grenzen e. V. gespendet werden.

Auf der 134. Bundesverbandstagung konnte nun endlich das Positionspapier zur Homöopathie veröffentlicht werden, das vor einem halben Jahr in Frankfurt noch so heiß diskutiert wurde. Das Papier, das sich unter anderem mit evidenzbasierter Medizin, Sonderregelungen im Arzneimittelgesetz und mit Homöopathie in der pharmazeutischen Aus- und Weiterbildung auseinandersetzt, ist nun auf der Website des BPhD zu finden. Außerdem wurden noch zwei Positionspapiere des Dachverbandes EPSA (European Pharmaceutical Students’ Association) zum Thema „Mental Health“ (befasst sich mit der mentalen Gesundheit der Pharmaziestudierenden aufgrund der Auswirkungen der Covid19-Pandemie) und „Student Mobility barriers in regulated professions“ (befasst sich mit der Anerkennung von Studienleistungen im Ausland). Leider konnte das Positionspapier zur Novellierung der Approbationsordnung nicht mehr abgestimmt werden, weshalb es im August zu einer außerordentlichen Delegiertenversammlung kommen wird.

Auf der 134. BVT in Marburg gab es einen regelrechten Wahl-Marathon, da 14 Ämter und Ehrenausschuss neu gewählt werden mussten. Wir sind froh, berichten zu dürfen, dass nun auch Leipzig wieder im Vorstand des BPhD vertreten ist und das gleich dreimal.

Präsidentin: Johanna Kintrup (Greifswald)
Schatzmeister: Lukas Salomon (Leipzig)
Beauftragter für Qualitätsmanagement: Jakob Görner (Jena)
Beauftragte für Internes: Emily König (Leipzig)
Student Exchange Officer: Aisha Kayani (Mainz)
Beauftragter für PJ und Beruf: Teram K. Fritzenschaft (Hamburg)
Beauftragte für Public Health: Anika Balkheimer (Würzburg)
Beauftragter für Veranstaltungsorganisation: Frederik Neufeld (Münster)
Beauftragte für Fort- und Weiterbildung: Clara Prasch (Marburg)
Beauftragte für Externes: Verena Maute (Tübingen)
EPSA Liaison Secretary: Nina Wissing (Tübingen)
Beauftragter für Informationstechnik: Tom Andreas Neugebauer (Heidelberg)
Beauftragte für Design: Maja Marie Pinhammer (Münster
Beauftragte für Pressearbeit: Daria Gräbe (Marburg)
Ehrenausschuss: Lea Menzer (Leipzig), Joscha Feldmann (Berlin), Roman Pratzka (Kiel)

Für die 136. BVT wurde Hamburg und für das 21. Pharmaweekend Halle als Standort gewählt. Die Vorstellung der 135. BVT in Brandenburg zum 75. Jubiläum des BPhD lässt auf großes hoffen. Während des Rahmenprogramm konnten wir nicht nur Marburger-Auflauf und Maibowle probieren, unser Geschick bei kleinen Challenges bei den so genannten Ritterspielen unter Beweis stellen und mit den anderen studierenden bei der After-Party tanzen, sondern uns um VIP-Tickets für die 136. BVT in Brandenburg kämpfen. Trotz des Einsatzes bei den Foto-Challenges, Kreativ-Beiträgen und dem Probieren von verschiedenen Gurken-Wassern konnten wir leider nicht gewinnen. Trotzdem freuen wir uns sehr darauf, bei solch einem besonderen Ereignis dabei sein zu können. Ein großes Danke nochmals an pharmazie-sachsen.de und an die Sächsische Landesapothekerkammer für die Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

FSR BioPharm

134. Bundesverbandstagung des BPhD in Marburg

Vom 18.-21.05.2023 fand die 134. Bundesverbandstagung des BPhD (Bundesverband der Pharmaziestudierenden) im kleinen Städtchen Marburg an der Lahn statt. Am mit über 1.000 Studierenden größten Pharmazie-Standort Deutschlands fanden an diesem Wochenende wieder zahlreiche Diskussionen, Workshops und Trainings statt. Auch die Leipziger Fachschaft hat die Möglichkeit genutzt, die Meinung der Studierenden auf nationaler Ebene zu vertreten und sich mit Pharmaziestudierenden aus ganz Deutschland zu […]
Beitrag lesen
Zu allen News
i

Termine

13.04.2024#beWhatever – Deine Messe für Ausbildung, Studium und Beruf
07.05.2024vocatium Leipzig – Fachmesse für Ausbildung+Studium
28.05.2024vocatium Dresden – Fachmesse für Ausbildung+Studium


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, unsere Website und unseren Service zu optimieren.