Stellenmarkt

    • Apotheker/in: Die mibe GmbH Arzneimittel ist ein leistungsstarker, aufstrebender…
    • PTA: Wir suchen ab September/ Oktober eine/n PTA (m/w/d) in…
    • Pharmazieingenieur/in: Das Team der Medic-Apotheke im Elbepark sucht ab sofort…
    • PTA: Wir suchen eine/n PTA ab Oktober 2020 (o. später) für 25-38…
    • Pharmazieingenieur/in: Wir suchen ab Ende August 2020 oder gern auch früher, einen/eine…
    • Apotheker/in: Wir sind ein Beratungsaktive Kleinstadtapotheke und suchen…
    • PTA: Das Team der Medic-Apotheke im Elbepark sucht ab sofort…
    • PTA: Hey Du! Genau Du! Die Naturapotheke is watching you! Lust…
    • PTA: Wir suchen Dich! Du bist: Ausgebildet als PTA, BTA, CTA…
    • Apotheker/in: 3.000,00 € Startbonus apo-discounter.de ist eine schnell…
    • PKA: Ohne Apotheke? Unmöglich!!!! Sie suchen eine PKA die das…
    • PTA: PTA mit 14 Jahren Berufserfahrung sucht während ihrer Elternzeit…
    • Apotheker/in: Junge, kundenfreundliche und motivierte Apothekerin sucht…
    • PTA: Teamorientierte, zuverlässige, freundliche PTA mit mehrjähriger…
    • PTA: Freundliche und versierte PTA mit mehrjähriger Berufserfahrung…
    • PTA: Ich suche durch Umzug ab November/ Dezember 2020 eine Beratungsstarke…
    • Apotheker/in Vertretung: Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Apothekerin und…
    • Apotheker/in Vertretung: Apotheker hilft ihnen bei der Umsetzung ihres Urlaubes…
    • PTA: PTA mit Berufserfahrung und Freude am Beruf sucht ab Juli…
    • Apotheker/in: Erfahrene, kundenfreundliche Apothekerin ( Approbation…
mehr

Notdienstsuche

Apothekensuche

In eigener Sache: Gemeinsame Informationen von Kammer und Verband

Liebe Kolleginnen und Kollegen, 

die Sächsische Landesapothekerkammer (SLAK) und der Sächsische Apothekerverband (SAV) wollen Sie in der Corona-Pandemie auch weiterhin schnell und umfassend über alle aktuellen Entwicklungen und Regelungen zu diesem Thema informieren. Wir haben das in den letzten Wochen mit gemeinsamen Mitteilungen sichergestellt, die wir  über die jeweiligen Informationskanäle (SLAK: Rundbrief, SAV: infotheke+) in identischer Form verschickt haben,  da sich für den SLAK Rundbrief nicht alle öffentlichen Apotheken in Sachsen angemeldet haben und die infotheke+ nicht alle Apotheken erhalten. Aufgrund dessen haben viele Apotheken die „gemeinsame Information“ jeweils zweifach erhalten.

Damit für Sie zukünftig der Umgang mit diesen wichtigen Informationen einfacher wird, führen wir ab sofort eine einheitliche Bezifferung („Corona-Information Nr. XX“) ein, die identisch in SLAK-Rundbrief und SAV-Infotheke verwendet wird. So können Sie besser erkennen, welche Informationen Ihnen bereits vorliegen. Inhaltliche Unklarheiten werden so sicher vermieden.

Danke für Ihre engagierte Arbeit und alles Gute!

Ihre SLAK und Ihr SAV

 

Neuigkeiten

  • mehr

    Corona-Information Nr. 61

    Umsetzung des Botendienst-Förderungsbeitrages
    Aktualisierung des FAQ „COVID-19-Pandemie ‒ Fragen zum Apothekenbetrieb“, der Handlungshilfe „Herstellung von Desinfektionsmitteln in der Apotheke“ und der „Empfehlungen zum Arbeitsschutz“

    15.07.2020

  • mehr

    Corona-Information Nr. 60

    Empfehlungen zur Sicherung der Hilfsmittelversorgung während der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV2
    Jährliche Bestandsaufnahme bei Inanspruchnahme der fiktiven Erlaubnis zur Herstellung von Desinfektionsmitteln aus unvergälltem Alkohol
    Pandemie-Arbeitsschutzstandard der BGW für Apotheken

    06.07.2020



Unser aktueller Patienten-Tipp

 

Ausbildungsplatz Apotheke

Tipp - Nachwuchs

Wussten Sie schon, dass die Apotheken viele Ausbildungsplätze vor Ort schaffen? Im Jahr 2019 waren es 7.375 junge Menschen, die eine Ausbildung in den Apotheken absolvierten – zu Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten (PKA) und Pharmazeutisch-technischen Assistenten (PTA). Auch für Pharmaziestudierende sind Apotheken ein wichtiger Bestandteil ihrer Ausbildung, da sie dort den praktischen Teil ihres Studiums absolvieren. Vielleicht kommt die Apotheke ja auch für Ihren Sohn, Ihre Enkelin oder Ihren Neffen als Ausbildungsplatz in Frage? Dann fragen Sie doch bitte gerne direkt bei uns nach. Ansonsten bleibt es für Sie als Patient/in dabei, dass Sie bei uns immer von einem bestens ausgebildeten Apothekenteam beraten werden.

Quelle: https://www.abda.de/aktuelles-und-presse/zdf/

 

Rohkost ist nicht automatisch gesünder

Tipp - Rohkost

Rohkost gilt für viele als besonders gesund. Schließlich enthält sie viele Vitamine und Spurenelemente. Gemüse zu garen hat aber auch Vorteile: Manche Inhaltsstoffe werden durch die Hitze erst aus dem Gemüse herausgelöst und können vom Körper besser aufgenommen werden, wenn die Zubereitung mit Fett erfolgt – z. B. Beta-Carotin in Karotten. Was rohes Gemüse angeht, kann der hohe Ballaststoffgehalt die Darmflora belasten. Für den Körper ist deshalb eine Mischung aus Rohkost und gekochtem Gemüse am besten.


Quelle: https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Rohkost-wann-ist-sie-wirklich-gesund,rohkost120.html

 

 

Beratung zur Reisegesundheit

Tipp - Reiseapotheke

In Zeiten wie diesen gehören mehrere Mund-Nasen-Bedeckungen und Desinfektionsmittel für Hände und Flächen ins Reisegepäck. Dazu zählt außerdem eine gut sortierte Reiseapotheke. Mithilfe einer persönlichen Beratung in Ihrer Apotheke vor Ort können Sie sich Ihre individuelle, auf ihr Reiseziel abgestimmte, Reiseapotheke zusammenstellen. Wir sind auch hierzu für Sie da.


Quelle: https://www.aponet.de/aktuelles/ihr-apotheker-informiert/20180630-thema-der-woche-reiseapotheke-zusammenstellen.html

 


Wenn Medikamente wachhalten

Tipp - Schlafstörungen

Die Ursache für Schlafstörungen ist häufig Stress. Auch Medikamente können für eine unruhige Nacht sorgen. Dazu gehören zum Beispiel antriebssteigernde Antidepressiva, Appetithemmer, fehldosierte Antidiabetika, Kortison oder Schilddrüsenhormone. Ob ein Medikament Grund für Ihre Schlafstörung ist, muss im Einzelfall beurteilt werden. Lassen Sie sich dazu in unserer Apotheke beraten.

Quelle: https://www.aponet.de/aktuelles/ihr-apotheker-informiert/20190216-wenn-medikamente-den-schlaf-rauben.html?fbclid=IwAR2yORHsGvwv5bMX2lvfUkIwoFs22j5zoP7WZdHIH8HmlMO_SsfxPr6y2r8



Nacht- und Notdienst

Tipp - Nacht- und Notdienst_4

Wussten Sie schon, dass jeden Tag im Nacht- und Notdienst annähernd 1.300 Apotheken in ganz Deutschland geöffnet haben und dabei jeweils 20.000 Patienten betreut und beraten werden? Diese große Zahl ist unverändert. Das heißt für Sie als Patienten, dass Sie auch nachts, sonntags und an Feiertagen auf uns zählen können. Wir als Ihre Apotheke vor Ort sind regelmäßig auch außerhalb unserer Öffnungszeiten für Sie da.

Quelle: https://www.aponet.de/service/notdienstapotheke-finden.html


 

Warme Getränke bei Hitze

Tipp - Warme Getränke

In der Sommerhitze sehnen wir uns eher nach eisgekühlter Apfelschorle als nach warmem Tee. Viele Wüstenvölker trinken ihn trotzdem – und kühlen sich damit deutlich besser ab. Kalte Getränke geben dem Körper nämlich das Signal sich aufzuheizen. Warmer Tee sorgt für leichtes Schwitzen und unterstützt den Abkühlungsprozess.


Quelle: https://www.spektrum.de/frage/sollte-man-bei-hitze-besser-heisses-als-kaltes-trinken/960117

 


Die Corona-Warn-App der Bundesregierung

Tipp - Corona App

 

Die Corona-Warn-App der Bundesregierung ist gestartet. Die App dient der Nachverfolgung von Corona-Infektionsketten – ist aber dennoch anonym. Jetzt ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen in Deutschland die App auf ihr Smartphone laden. Wir als Apotheke vor Ort unterstützen dies und appellieren an alle, die App zu nutzen. Damit können wir gemeinsam dazu beitragen, Infektionsketten besser nachzuvollziehen. Wo Sie die App finden und wie Sie genau funktioniert, erfahren Sie unter anderem hier: https://bit.ly/3hyU9yJ

Quelle: https://www.abda.de/aktuelles-und-presse/pressemitteilungen/detail/apotheker-unterstuetzen-corona-warn-app-und-kuemmern-sich-auch-um-patienten-ohne-smartphone/



Warum eine FSME-Impfung jetzt sinnvoll ist

Tipp - FSME_2

 

Sind Sie gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) geimpft? Einfach einen Blick in den Impfpass werfen und die Impfung nachholen oder auffrischen. Besonders durch die milden Winter- und Frühjahrstemperaturen ist die Gefahr von einer Zecke gebissen zu werden nun besonders hoch. Ein Schnellschutz wird bereits durch zwei FSME-Impfungen erreicht. Egal, ob Sie diesen Sommer durch die Wälder im Schwarzwald wandern oder die Natur Europas entdecken: Durch eine FSME-Impfung sind Sie gegen die durch Zecken übertragbare Krankheit geschützt.

Quelle: https://www.abda.de/aktuelles-und-presse/pressemitteilungen/detail/deutschland-urlaub-waehrend-corona-pandemie-impfungen-gegen-fsme-sinnvoll/

 


Was gehört jetzt in die Reiseapotheke? 

Tipp - Reiseapotheke

 

Wenn Sie in der nächsten Zeit verreisen, gehören Corona-bedingt einige zusätzliche Dinge in die Reiseapotheke: Mund-Nasen-Schutz-Masken sollten Sie in ausreichender Menge dabei haben. Außerdem gehört Desinfektionsmittel für die Hände ins Gepäck. Vor der Reise ist es hilfreich, sich über die jeweiligen Hygiene- und Abstandsregeln zu informieren. Bewahren Sie Ihre Reiseapotheke möglichst sonnengeschützt auf, damit die Arzneimittel nicht zu warm werden.
 

Quelle: https://www.aknr.de/aktuelles/die-reiseapotheke-in-corona-zeiten-masken-und-desinfektionsmittel-gehoeren-in-diesem-jahr-dazu

 

Digitale Apotheke

Tipp - Digitale Apotheke

Wussten Sie schon, dass die Apotheken zu den digitalsten Unternehmen in Deutschland gehören? Ohne ausreichende Hard- und Software sind viele Informationen kaum zu beschaffen und für unsere Patienten zu bewerten. So können wir mehr als 103.000 zugelassene Arzneimittel mittels Pharmazentralnummer in unserer Apotheken-EDV abrufen, einsehen und bestellen. Das heißt für Sie als unsere Patienten, dass Sie auch dank unserer Datenbanken und Bestellsysteme sicher und schnell Ihre Arzneimittel erhalten. Wir als Ihre Apotheke vor Ort sind immer für Sie da – ganz persönlich auch in der digitalen Welt.



Quelle: https://www.abda.de/aktuelles-und-presse/zdf/


Kopfschmerzen bei Sommerhitze

Tipp - Kopfschmerzen

 

Den ganzen Tag in der Sonne gelegen und abends schmerzt der Kopf? Das kann ein Zeichen für niedrigen Blutdruck sein, denn Hitze entzieht dem Körper Wasser und dehnt die Blutgefäße aus. Aber auch Überhitzung oder ein Sonnenstich können die Schmerzen auslösen. Dann gilt: Raus aus der Sonne, sich abkühlen und viel trinken! Falls sich die Symptome stark verschlimmern, sollte unbedingt ein Arzt gerufen werden. Ein Hitzschlag kann lebensgefährlich werden. Schatten und viel Flüssigkeit helfen dabei, dass es gar nicht erst zu Hitzekopfschmerz kommt.

Quelle: https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.unnuetzes-wissen-warum-bekomme-ich-bei-hitze-kopfschmerzen.28117f78-40a2-4349-b68f-919246a37db2.html



Medikamente im Sommer kühl lagern

Tipp - Medis im Sommer

 

Im Sommer ist es wichtig, Medikamente vor Wärme geschützt zu lagern. Da die meisten Arzneimittel bei einer Temperatur zwischen 15 und 25 Grad gelagert werden sollten, ist ein geschlossener Schrank im Wohnzimmer am besten. Einige Medikamente gehören jedoch in den Kühlschrank. In diesem Fall ist eine Temperatur zwischen 2 bis 8 Grad geeignet. Empfehlungen dazu finden Sie auch auf der Verpackung. Wenn Sie sich unsicher sind, wie Ihre Medikamente aufbewahrt werden müssen, beraten wir Sie dazu gerne persönlich.
 

Quelle: https://www.abda.de/aktuelles-und-presse/pressemitteilungen/detail/medikamente-brauchen-hitzeschutz/

 

 

Weitere Tipps für Patienten finden Sie hier.

Oben