Fortbildung Präsenztermine

«März 2021»
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Stellenmarkt

    • PTA: Wir suchen Apotheker(in), Pharm.-Ing und PTA ab sofort…
    • Pharmazieingenieur/in: Wir suchen Apotheker(in), Pharm.-Ing und PTA ab sofort…
    • Apotheker/in: Wir suchen Apotheker(in), Pharm.-Ing und PTA ab sofort…
    • PKA: Es ist endlich soweit: In Kürze werden wir unsere moderne…
    • PKA: Sie zeichnen sich durch eine sorgfältige, verantwortungsbewusste…
    • Pharmazieingenieur/in: Zur Verstärkung unseres Teams in der Fleming-Apotheke in…
    • Apotheker/in: Für unsere Apotheke in Delitzsch suchen wir zum nächstmöglichen…
    • PTA: Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine freundliche…
    • Apotheker/in: Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine freundliche…
    • Apotheker/in: Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n flexible/n…
    • Apotheker/in: Junge ,motivierte und kinderlose Apothekerin sucht eine…
    • PTA: Guten Tag, als Produktionsmitarbeiter in einem mittelständigen…
    • Apotheker/in: Junge, motivierte und berufserfahrene Apothekerin sucht…
    • Apotheker/in: Apothekerin sucht einen neuen Arbeitsplatz in einer beratungsaktiven…
    • Apotheker/in: Junge, frisch approbierte Apothekerin sucht ihre erste…
    • Pharmazieingenieur/in: Pharmazieingenieurin seit über 30 J. In allen Bereichen…
    • PTA: Engagierter und flexibler PTA ( Abschluss 2015 ) sucht…
    • Apotheker/in: Liebe Kolleginnen und Kollegen, Sie suchen durch Corona…
    • Apotheker/in Vertretung: sächsischer Apotheker (m) mit Heilpraktiker- Zulassung…
    • PTA: PTA mit Berufserlaubnis bis (30 St) ausgebildete PTA in…
mehr

Notdienstsuche

Apothekensuche

Erreichbarkeit der Geschäftsstellen von SLAK und STApV


Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

ab Montag den 22. Februar 2021 sind die Geschäftsstellen der Sächsischen Landesapothekerkammer und der Sächsisch-Thüringischen Apothekerversorgung wieder zu den üblichen Sprechzeiten erreichbar.

 

Ehrenamtliche Richter/innen für Berufs- und Landesberufsgericht gesucht

Die ehrenamtlichen Richter/innen des Berufsgerichts und des Landesberufsgerichts für Heilberufe sind wieder vom Sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung für die Dauer von 5 Jahren zu bestellen. Sie wirken im berufsgerichtlichen Verfahren nach § 43 Sächsisches Heilberufekammergesetz mit, in dem Berufspflichtverletzungen verfolgt werden, soweit nicht das Rügeverfahren gegen ein Mitglied eingeleitet wird, weil die Schuld gering erscheint und deshalb die Einleitung eines berufsgerichtlichen Verfahrens nicht erforderlich ist.

Das berufsgerichtliche Verfahren wird vor dem Berufsgericht für Heilberufe (Berufsgericht) als I. Instanz und vor dem Landesberufsgericht für Heilberufe (Landesberufsgericht) als Rechtsmittelinstanz durchgeführt. Das Berufsgericht für Heilberufe ist beim Landgericht Dresden, das Landesberufsgericht für Heilberufe beim Oberlandesgericht Dresden ansässig. Das Berufsgericht verhandelt und entscheidet in der Besetzung von einem Berufsrichter als Vorsitzendem und zwei ehrenamtlichen Richtern. Das Landesberufsgericht verhandelt und entscheidet in der Besetzung von einem Berufsrichter als Vorsitzendem, einem weiteren Berufsrichter und drei ehrenamtlichen Richtern.

Die ehrenamtlichen Richter/innen müssen Mitglied der Kammer sein, der das beschuldigte Mitglied angehört. Zur/zum ehrenamtlichen Richter/in können Mitglieder der Sächsischen Landesapothekerkammer zwischen dem vollendeten 30. und 65. Lebensjahr bestellt werden. Eine Wiederberufung ist möglich.

Zum ehrenamtlichen Richter darf nicht bestellt werden, wer
1. dem Vorstand der Sächsischen Landesapothekerkammer angehört,
2. in der Kammer bei der Ahndung von Verstößen gegen Berufspflichten mitwirkt,
3. Bediensteter der Kammer ist,
4. der Aufsichtsbehörde angehört,
5. die Wählbarkeit in Organe der Kammer nicht besitzt,
6. wegen einer vorsätzlichen Tat zu einer Freiheitsstrafe rechtskräftig verurteilt worden ist, sofern die Eintragung über die Verurteilung im Bundeszentralregister nicht gelöscht ist,
7. nach den nachfolgenden Bestimmungen gehindert ist, das Richteramt auszuüben.


Ein ehrenamtlicher Richter kann das Richteramt kann nicht ausüben,
1. solange seine Approbation, Bestallung oder Erlaubnis zur Berufsausübung ruht,
2. solange gegen ihn ein Berufsverbot besteht,
3. während der Dauer eines gegen ihn eingeleiteten berufsgerichtlichen Verfahrens,
4. während der Dauer eines gegen ihn eingeleiteten förmlichen Disziplinarverfahrens, sofern dieses eine Berufsverfehlung im Sinne des Sächsischen Heilberufekammergesetzes betrifft,
5. während der Dauer eines gegen ihn eröffneten Strafverfahrens, sofern das Verfahren ein vorsätzliches Vergehen oder Verbrechen zum Gegenstand hat.


Die ehrenamtlichen Richter erhalten eine Entschädigung nach Maßgabe des Gesetzes über die Vergütung von Sachverständigen, Dolmetscherinnen, Dolmetschern, Übersetzerinnen und Übersetzern sowie die Entschädigung von ehrenamtlichen Richterinnen, ehrenamtlichen Richtern, Zeuginnen, Zeugen und Dritten (Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz vom 5. Mai 2004 (BGBl. I S. 718, 776), das zuletzt durch Artikel 6 des Gesetzes vom 21. Dezember 2020 (BGBl. I S. 3229) geändert worden ist, in der jeweils geltenden Fassung.


Das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung bestimmt nach Anhörung der Kammer die Zahl der erforderlichen ehrenamtlichen Richter/innen. Die ehrenamtlichen Richter/innen werden den Vorschlagslisten entnommen, die die Kammer auf Beschluss der Kammerversammlung getrennt nach den Rechtszügen beim Sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung einreicht. Die Vorschlagslisten müssen mindestens um die Hälfte mehr Mitglieder der Berufsvertretung enthalten, als ehrenamtliche Richter zu bestellen sind. Scheidet ein ehrenamtlicher Richter vor Ablauf der Amtszeit aus, ist für den Rest seiner Amtszeit ein Nachfolger nur zu bestellen, wenn hierfür ein Bedürfnis besteht. Das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung hat einen Bedarf von sechs ehrenamtlichen Richter/innen für das Berufsgericht für Heilberufe beim Landgericht Dresden und von neun ehrenamtlichen Richter/innen für das Landesberufsgericht für Heilberufe beim Oberlandesgericht Dresden gemeldet.

Wer Interesse an einer solchen ehrenamtlichen Richtertätigkeit hat, den bitten wir, dieses schriftlich und unter Angabe des gewünschten Rechtszuges unverzüglich, spätestens bis zum bis zum 15. März 2021 bei der Geschäftsstelle unter sekretariat@slak.de anzuzeigen.

Ansprechpartner: Corina Seidel, Tel.: 0351 / 26 39 32 08; Anja Schulze, Tel.: 0351 / 26 39 32 19



 

Neuigkeiten

  • mehr

    Corona-Information Nr. 106: Hinweise zu Antigentests auf SARS-CoV-2 zur Eigenanwendung durch Laien

    Durch die Änderung der Medizinprodukte-Abgabeverordnung (MPAV) am 2. Februar 2021 wurden In-vitro-Diagnostika für die Eigenanwendung, die für den direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 bestimmt sind, von der Abgabebeschränkung ausgenommen. Gemäß § 3 Abs. 4 MPAV in Verbindung mit Anlage 3 dürfen diese Antigentests zur Eigenanwendung (Laientests) an Laien abgegeben werden.

    04.03.2021

  • mehr

    Corona-Information Nr. 105

    1. Nochmalige Preissenkung: Qualitätsgeprüfte LEIKANG FFP2-Masken
    2. Abgabe von Schnelltests an Friseure
    3. Pneumokokken-Impfstoff Pneumovax 23 in chinesischer Aufmachung

    26.02.2021



Unser aktueller Patienten-Tipp

Ab sofort ist zweiter Coupon für FFP2-Schutzmasken einlösbar

Tipp - Berechtigungsschein 2

Risikopatienten und Personen über 60 Jahre können seit dem 16. Februar bis zum 15. April 2021 den zweiten Berechtigungsschein von ihrer Krankenkasse einlösen, mit dem sie erneut sechs FFP2- oder gleichwertige Schutzmasken in den Apotheken erhalten. Der erste Berechtigungsschein für sechs Masken ist auch noch bis zum 28. Februar 2021 einlösbar. Wie auf dem Berechtigungsschein angegeben, ist vom Kunden auch eine Eigenbeteiligung von 2 Euro in der Apotheke zu leisten. Die Eigenbeteiligung trägt laut Gesundheitsministerium zu einer verantwortungsvollen Inanspruchnahme der Schutzmasken während der Corona-Pandemie bei.

Quelle: https://www.av-nr.de/die-apotheke/aktuelles/meldung/naechste-abgabephase-von-ffp2-masken-startet-am-16022021-215/

 

Corona-Impfung: Nebenwirkungen in der Apotheke melden

Tipp - Nebenwirkungen Corona-Impfung

Immer mehr Menschen werden nach und nach in Impfzentren sowie durch mobile Teams zum Beispiel in Altenpflegeheimen gegen Corona geimpft. Wer danach meint, die Impfung nicht gut vertragen zu haben, kann dies über die App safevac 2.0 des Paul-Ehrlich-Instituts melden. Wer seine Beobachtungen nach der Impfung direkt mit einem Arzneimittel-Experten besprechen möchte, kann gerne die Apotheke vor Ort aufsuchen und dort die möglichen Nebenwirkungen melden. Sollten Sie dazu weitere Fragen haben, sprechen Sie uns darauf an.

Quelle: https://www.abda.de/aktuelles-und-presse/pressemitteilungen/detail/corona-impfung-nebenwirkungen-koennen-auch-apothekern-gemeldet-werden/

 

 

Corona-Schnelltests für zu Hause sind geplant

 

Tipp - Schnelltests



Bislang sind Corona-Schnelltests nur für Ärzte, medizinische Einrichtungen oder Pflegeeinrichtungen verfügbar. Bald soll es auch Antigen-Tests für Privatpersonen geben. Dazu plant das Gesundheitsministerium Selbsttests, die einfacher zu handhaben sind und dennoch zuverlässige Ergebnisse liefern. Aber das ist Zukunftsmusik: Bislang gibt es noch keine Tests für die Anwendung durch Laien. Zurzeit arbeiten Unternehmen an der Zulassung. Die Schnelltests für zu Hause würden dann einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie leisten.

Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/corona-schnelltest-zuhause-101.html

 

Wie wird man PTA?

Tipp - Berufswunsch PTA

In nahezu jeder Apotheke arbeiten neben den Apothekern auch PTA (Pharmazeutisch-technische Assistenten). Sie beraten Patienten bei der Medikamentenabgabe, stellen Rezepturen her und prüfen Arzneimittel. Die Ausbildung als PTA ist medizinisch-naturwissenschaftlich ausgerichtet und dauert zweieinhalb Jahre. Dazu gehören sechs Monate praktische Ausbildung in der Apotheke. Wer möchte, kann sich später in verschiedenen Bereichen weiterbilden, zum Beispiel in der Ernährungsberatung oder sogar ein Pharmaziestudium anschließen. Neben Apotheken arbeiten PTA auch in Krankenhäusern oder in der Industrie.

Quelle: https://www.abda.de/apotheke-in-deutschland/berufsbilder/pta/

 

 

Endlich ausmisten

Tipp - Ausmisten

 

Wer pandemiebedingt viel zu Hause sitzt, kann die Zeit perfekt zum Aufräumen und Ausmisten nutzen. Vielen von uns fällt das aber nicht so leicht. Manche häufen immer mehr Sachen an, andere können sich nicht von Dingen trennen. Es hilft, sich selbst darüber klar zu werden, warum das Aufräumen schwerfällt und dann nach einer passenden Lösung zu suchen. Wer viel hortet, kann sich zum Beispiel einen Kaufstopp setzen, wer aufschiebt, teilt sich bewusst Zeit für das Aufräumen ein.


Quelle: https://www.mdr.de/wissen/fruehjahrsputz-psychologie-der-ordnung-100.html

 

Mehrfachverwendung von FFP2-Masken

Tipp - Mehrfachverwendung Maske

 

Grundsätzlich sind FFP2-Masken zum einmaligen Gebrauch vorgesehen. Allerdings werden sie im Privatbereich oft mehrfach getragen. Um herauszufinden, welche Möglichkeiten oder gar Risiken die Mehrfachverwendung der FFP2-Masken mit sich bringt, fördert das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte aktuell ein Forschungsprojekt an der Fachhochschule Münster. Und das sind die vorläufigen Ergebnisse: Bei einer siebentätigen Trocknung der FFP2-Maske bei Raumluft (Achtung: nicht auf die Heizung legen!) wird die Menge der Coronaviren auf ein akzeptables Maß verringert. Außerdem zeigen die bisherigen Untersuchungen, dass man die infektiösen Viren auch durch eine Desinfektion im Backofen inaktivieren kann. Die Wissenschaftler betonen, dass es bei beiden Verfahren außerordentlich wichtig ist, den Anweisungen exakt zu folgen.

Quelle: https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html

 

 

Lüften, ohne zu frieren

Tipp - Lüften

 

Bei nasskaltem Wetter eine echte Überwindung: das Lüften! Zurzeit ist dies allerdings besonders wichtig, um die infektiösen Aerosole aus den Innenräumen zu treiben. Wir als Apotheke geben den Tipp: Das Fenster muss nicht stundenlang offen sein. Am effektivsten ist es, quer zu lüften. Öffnen Sie dafür zwei gegenüberliegende Fenster zeitgleich. Alternativ können Sie auch stoßlüften, indem Sie nur ein Fenster weit öffnen. Schon nach kurzer Zeit ist die Luft ausgetauscht und Sie können im Büro oder im Wohnzimmer auf Ihre Winterjacke verzichten. Allerdings lautet die goldene Regel auch: regelmäßig lüften!

Quelle: https://www.aponet.de/artikel/coronavirus-fenster-kippen-reicht-nicht-aus-11605

 

 

KN95-Masken

 

Tipp - FFP2-Masken

 

Schon von KN95-Masken gehört? Patienten müssen nicht zwangsläufig misstrauisch werden, wenn sie diese Schutzmasken in Ihrer Vor-Ort-Apotheke bekommen. Denn wie bei den FFP2-Masken handelt es sich bei vielen dieser Produkte um Schutzmasken, die gegen Coronaviren schützen. Das Vorurteil, dass KN95-Masken, die häufig aus China stammen, immer „Schrottmasken“ wären, ist falsch. Denn das hängt vom jeweiligen Produkt und dessen Beurteilung ab. Wenn Sie dazu weitere Fragen haben, sprechen Sie uns gerne darauf an.

Quelle: https://www.abda.de/aktuelles-und-presse/newsroom/detail/hintergrund-kn95-schutzmasken/

 

Lösung für Lieferengpässe ist gefragt

 

Tipp - Lieferengpässe

 

Steht ein Medikament bei der Rezepteinlösung nicht zur Verfügung, kann es in der Apotheke unter bestimmten Bedingungen gegen ein wirkstoffgleiches Präparat ausgetauscht werden. Die Arzneimitteltherapie wird dadurch nicht beeinträchtigt. Damit aus kurzfristigen Liefer- keine dauerhaften Versorgungsengpässe werden, arbeitet die Apothekerschaft auf europäischer Ebene eng zusammen. Bei der internationalen Konferenz „Medicines shortages: Giving up? Finding solutions!“ am 1. Dezember 2020 haben Politiker, Beamte, Manager und Apotheker darüber diskutiert, wie sich die Arzneimittelproduktion unter hohen Umwelt-, Sozial- und Qualitätsstandards wieder zurück nach Europa holen lässt. Seien Sie sicher: Wir bleiben für Sie dran!

Quelle: https://www.aponet.de/artikel/arzneimittel-so-viele-lieferengpaesse-wie-nie-zuvor-21918

 

 

Kontakte reduzieren: Der Botendienst hilft

Tipp - Botendienst

 

Jeden Tag wird in Deutschland etwa 300.000 Mal der Botendienst der Apotheken vor Ort in Anspruch genommen. Seit Beginn der Corona-Pandemie haben die Apotheken ihre Botendienste zwischenzeitlich sogar noch weiter hochgefahren. Damit werden Patienten, die nicht in die Apotheke kommen können, zu Hause schnell und zuverlässig mit Arzneimitteln versorgt. Besonders wichtig ist der Botendienst für Risikogruppen und Personen in Quarantäne. In der anhaltenden Pandemie hilft diese wichtige Leistung, die auch unsere Apotheke anbietet, Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren und damit letztlich die Ausbreitung des Coronavirus´ einzudämmen.

Quelle: https://www.abda.de/apotheke-in-deutschland/was-apotheken-leisten/immer-erreichbar-sein/rezeptsammelstellen-und-botendienste/

 

 

AHA+C+L

Tipp - ahacl

 

Um die Ansteckung mit dem Coronavirus zu verhindern, gilt seit längerem die AHA-Formel: Abstand halten, Hygienemaßnahmen einhalten und Alltagsmasken tragen. Mit kälteren Temperaturen und steigenden Infektionszahlen hat die Regierung die Regel um zwei Buchstaben erweitert: C für Corona-Warn-App nutzen und L für Lüften. Damit helfen Sie, die Ausbreitung des Virus zu verringern.

Quelle: https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/mpk-corona-1792242


 

Wohin mit den Medikamenten?

 

Tipp - Entsorgung


Achten Sie bei Tabletten, Pillen und Sprays auf das Verfallsdatum. Abgelaufene Medikamente sollten zum Schutz der Umwelt niemals über die Toilette entsorgt werden. Arzneimittel können in den meisten Kommunen über den Hausmüll entsorgt werden – das ist unkompliziert und umweltbewusst. In vielen Orten gibt es Schadstoffmobile, die auf eine Entsorgung ausgerichtet sind. Auch Recyclinghöfe bieten diese Möglichkeit der Entsorgung. Falls Sie weitere Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.

Quelle: https://arzneimittelentsorgung.de/home/



 

Covid-19, Grippe oder Erkältung?

 

Tipp - Grippesaison

Husten und eine verstopfte Nase sorgen zurzeit für Verunsicherung – Corona-Infektion, Grippe oder doch nur eine Erkältung? Ein paar Unterscheidungsmerkmale können helfen: Anders als eine Erkältung trifft das Coronavirus meistens die unteren Atemwege. Typische Erkältungssymptome sind eher selten. Wer mit Corona infiziert ist, hat häufig Fieber und trockenen Husten. Eine klare Diagnose liefert nur ein Labortest. Rufen Sie bei Verdacht auf eine Corona-Infektion zuerst beim Arzt oder Gesundheitsamt an.

Quelle: https://www.aponet.de/aktuelles/ihr-apotheker-informiert/20200201-grippe-erkaeltung-oder-coronavirus.html

 


Impfauffrischung in Corona-Zeiten

Tipp - Auffrischimpfung

Das Überprüfen des eigenen Impfschutzes sollte auch während der Corona-Pandemie nicht vergessen werden. Ein Urlaub ist beispielsweise ein guter Anlass, um den Impfpass zu kontrollieren. Bei Wanderreisen nach Süddeutschland kann eine FSME-Schnellimpfung sinnvoll sein, doch auch Auffrischungsimpfungen dürfen nicht vergessen werden. Sonst ist nicht nur die persönliche Immunisierung, sondern auch die der gesamten Bevölkerung bei ansteckenden Krankheiten wie Mumps, Masern und Röteln in Gefahr. Auch in der Corona-Krise stehen Ärzte und Apotheken bereit, um ihre Patienten sicher zu versorgen. Also bitte keinen notwendigen Impftermin beim Arztbesuch aufschieben – und vor der Reise vorsichtshalber noch einmal den Impfpass überprüfen!

Quelle: https://www.aponet.de/wissen/gesundheitslexikon/reisemedizin/impfungen-fuer-die-reise.html

 


Nacht- und Notdienst

Tipp - Nacht- und Notdienst_4

Wussten Sie schon, dass jeden Tag im Nacht- und Notdienst annähernd 1.300 Apotheken in ganz Deutschland geöffnet haben und dabei jeweils 20.000 Patienten betreut und beraten werden? Diese große Zahl ist unverändert. Das heißt für Sie als Patienten, dass Sie auch nachts, sonntags und an Feiertagen auf uns zählen können. Wir als Ihre Apotheke vor Ort sind regelmäßig auch außerhalb unserer Öffnungszeiten für Sie da.

Quelle: https://www.aponet.de/service/notdienstapotheke-finden.html

 

Weitere Tipps für Patienten finden Sie hier.

Oben