Candida auris

 

Candida auris

Pilzinfektionen sind meist zwar nervig, aber eher harmlos. Das gilt nicht unbedingt für einen neuen Pilz: Candida auris sorgt weltweit für heftige Schlagzeilen, die Panik verursachen. Darum haben sich Experten und Expertinnen aus Deutschland und Österreich mit der Thematik beschäftigt. Einerseits empfehlen sie dem medizinischen Personal eine erhöhte Aufmerksamkeit rund um den neuen Hefepilz, der schwere Infektionen verursachen kann - allerdings fast ausschließlich bei geschwächten Patientinnen und Patienten. Zeitgleich warnen die Expertinnen und Experten vor unnötiger Panikmache. Für gesunde Menschen stellt der neue Verursacher von Pilzinfektionen keine Gefahr dar.

Quelle:
https://www.leibniz-hki.de/de/press-details/candida-auris-ein-pilz-verlangt-aufmerksamkeit.html

 

 

 

 

 

Regelschmerzen

 

Tipp - Regelschmerzen

 

Die meisten Frauen kennen das Ziehen und Stechen im Unterleib nur zu gut und ertragen die Schmerzen jeden Monat. 10 von 100 Frauen haben sogar so starke Schmerzen, dass sie jeden Monat bis zu drei Tage lang ihren Alltag nicht bewältigen können. Was hilft? Leider nicht viel. Man kann die Schmerzen nur mildern, zum Beispiel mit Wärme. Für unterwegs gibt es mittlerweile Wärmekompressen und -pflaster. Schmerzmittel können auch für Erleichterung sorgen, vor allem welche, die nicht nur den Schmerz lindern, sondern die Unterleibskrämpfe lösen. Wenn deine Unterleibsschmerzen besonders heftig, lang andauernd und auch unabhängig von deiner Periode auftreten, solltest du das mit deinem Arzt oder deiner Ärztin besprechen.

Quelle:
https://gesund.bund.de/regelschmerzen

 

 

 

Nagelpilz loswerden

Tipp - Nagelpilz

 

Es gibt Dinge, die braucht kein Mensch. Dazu gehört der Nagelpilz. Die betroffenen Nägel verfärben sich oder werden brüchig. Wie soll man da die Füße in den neuen Sandalen ausführen? Deine Nägel brauchen eine Behandlung. Und du brauchst Geduld. Denn es können mehrere Monate vergehen, bis sich ein Erfolg gegen den Nagelpilz einstellt. Einen speziellen Lack bekommst du rezeptfrei in der Apotheke. Es ist wichtig, den Lack regelmäßig aufzutragen. Darüber hinaus gibt es auch spezielle Sets zur Nagelpilz-Behandlung. Lass dich am besten in der Apotheke deines Vertrauens beraten. Um einen sehr hartnäckigen Nagelpilz loszuwerden, müssen auch Medikamente eingenommen werden. Welches Arzneimittel du einnehmen sollst, entscheidet deine Ärztin oder dein Arzt.

Quelle:
https://gesund.bund.de/nagelpilz#behandlung

 

 

Guter Sport-BH steigert Laufleistung?

Tipp - Sport-BH

 

Hauptsache gute Laufschuhe? Ja klar! Aber es gibt noch etwas, was wichtig beim Laufen ist: ein guter Sport-BH! Studienergebnisse lassen vermuten, dass ein Sport-BH mit hohem Halt die Laufleistung von Frauen verbessern könnte. Glaubt man den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, hängt eine bessere Brustunterstützung mit einer größeren Stabilität der Kniegelenke zusammen. Und die Stabilität des Kniegelenks wird wiederum mit einem geringeren Sauerstoffverbrauch und einer besseren Laufleistung in Verbindung gebracht. Vielleicht wollen die BH-Trägerinnen unter euch es auch mal ausprobieren – guten Lauf!

Quelle:
https://www.aponet.de/artikel/richtiger-sport-bh-steigert-die-leistung-beim-laufen-28763

 



 

Säure-Basen-Haushalt


 

Tipp - Übersäuerung

 

Sauer macht lustig?! Das gilt leider nicht für unseren Säure-Basen-Haushalt. Denn durch säurehaltige Lebensmittel wie Käse, Fleisch, Fertiggerichte oder Teigwaren, aber auch durch den Konsum von Nikotin und Alkohol, kann dieser nämlich richtig aus dem Gleichgewicht gebracht werden und so eine Übersäuerung entstehen. Das kann dazu führen, dass du dich angeschlagen, müde und erschöpft fühlst. Auch Cellulite und Verspannungen lassen sich manchmal darauf zurückführen. Bis zu einem gewissen Zeitpunkt kann der Körper den Säure-Basen-Haushalt noch selbst im Gleichgewicht halten. Basische Lebensmittel wie Obst und Gemüse können ihn dabei unterstützen. Im Falle einer schwereren Übersäuerung können beispielsweise basische Mineralstoffe herhalten. Wir beraten dich hierzu gerne!

Quelle:
https://www.aponet.de/artikel/sauer-macht-nicht-lustig-28210



 

Tabletten zerteilen

Tipp - Tabletten zerteilen

Nicht jede Tablette darf zerteilt werden. Auch wenn viele Tabletten in der Mitte eine Einkerbung haben, ist das kein eindeutiges Indiz dafür, dass die Tablette geteilt werden darf. Viele Tabletten sind mit einem Schutzüberzug versehen, der die Wirkung bewusst verzögern soll. Durch das Zerteilen oder Zerschneiden der Tablette wird diese sogenannte Retardierung unterbrochen, wodurch die Wirkung zu früh oder gar nicht eintreten kann. Eine Tablette darf nur geteilt werden, wenn dies in der Packungsbeilage ausdrücklich vermerkt ist. Sprecht am besten vorher mit uns, ob ihr eure Tabletten bedenkenlos zerteilen könnt. Wir kennen auch andere Tricks und Hilfsmittel zur Einnahme.

Quelle:
https://shorturl.at/ezLZ0

 

 

 

Dreck reinigt den Magen

 

Tipp - Dreck reinigt den Magen

 

Mit wie viel Ausdauer und Glückseligkeit planschen Kinder mit Matsche! Und die eine oder andere matschige Hand geht viel zu schnell in oder an den Mund. Eltern beruhigen sich gern mit dem Sprichwort "Dreck reinigt den Magen." Tatsächlich zersetzt die Magensäure über den Mund aufgenommenen Dreck oder Schmutz und verhindert, dass im Körper Schaden angerichtet wird. Denn die Salzsäure im Magen tötet die aufgenommenen Bakterien oder Viren ab. Eigentlich müsste daher das Sprichwort genau andersherum heißen: Der Magen reinigt den Dreck. Gerade bei Kindern trainiert ein bisschen Dreck sogar das Immunsystem.

Quelle:
https://www.aponet.de/artikel/reinigt-dreck-wirklich-den-magen-26197

 

NEM für Kinder

NEM für Kinder

 

Am liebsten isst dein Kind Nudeln mit Ketchup? Obst und Gemüse kommen dagegen nicht so gut an? Viele Kinder sind beim Essen wählerisch, ihre Eltern sorgen sich häufig, ob sie ausreichend Nährstoffe bekommen – und greifen mitunter zu Nahrungsergänzungsmitteln. Die ersetzen keinesfalls eine ausgewogene Ernährung und sind häufig nicht für Kinder geeignet. Denn es kann schnell zu einer Überdosierung kommen. Befürchtest du bei deinem Kind eine Unterversorgung an Vitaminen und Mineralstoffen oder sogar Mangelerscheinungen, besprich das bitte mit der Kinderärztin oder dem Kinderarzt. Die Apotheken beraten dich gern, welche Nahrungsergänzungsmittel tatsächlich für Kinder gedacht sind.

Quelle:
https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/projekt-klartext-nem/calcium-vitamin-d-omega3fettsaeuren-brauchen-kinder-nahrungsergaenzungsmittel-13322

 


 

Anabolika

Anabolika

 

Euch hat die Frühjahrsmotivation mitgerissen, ihr treibt viel Sport und wollt fit und stark werden?! Wunderbar, weiter so. Doch achtet dabei auf eure Gesundheit – und verzichtet auf Anabolika. Die Liste der Nebenwirkungen ist lang: Akne, höheres Herzinfarkt-Risiko, Leberschäden, irreversible Veränderung der Stimme (bei Frauen) und Vergrößerung der Brust (bei Männern) … Hinzu kommen Risiken durch Präparate vom Schwarzmarkt. Eure Gesundheit ist kostbar!

Quelle:
https://www.dshs-koeln.de/institut-fuer-biochemie/doping-substanzen/nebenwirkungen-von-dopingmitteln/nebenwirkungen-von-anabolika/

 

 

 

 

 

 

Neue Ernährungsempfehlungen

 

Neue Ernährungsempfehlungen

Es gibt neue Empfehlungen für unseren Essalltag. Die elf überarbeiteten Ernährungsempfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) berücksichtigen nun auch Kriterien wie Nachhaltigkeit und Umwelt. Unter anderem sollen wir mehr auf Fleisch und Wurst verzichten – nicht nur unserer Gesundheit, sondern auch der Umwelt zuliebe. Außerdem: am besten Wasser trinken, dazu viel buntes Obst und Gemüse, täglich Milch und Milchprodukte, bevorzugt pflanzliche Öle, Vollkornprodukte, regelmäßig Hülsenfrüchte und Nüsse sowie wöchentlich Fisch in den Speiseplan integrieren. Süßes, Salziges sowie Fast Food am besten nicht anrühren, die Mahlzeiten immer genießen und auf einen aktiven Alltag achten. Voilà!

Quelle:
https://www.dge.de/gesunde-ernaehrung/gut-essen-und-trinken/dge-empfehlungen/#c6461

 

 

Deine innere Uhr

 

Tipp - Innere Uhr

 

Bist du ein Morgenmensch, Abendmensch oder irgendwas dazwischen? Dagegen kannst du nicht viel machen. Denn in jedem von uns tickt eine innere Uhr und die ist genetisch bedingt. Sie beeinflusst die Ausschüttung des Hormons Melatonin, das für den Schlaf-Wach-Rhythmus verantwortlich ist. Dieser Rhythmus orientiert sich zwar auch am Sonnenlicht, unterscheidet sich aber von Mensch zu Mensch. Oftmals passen Alltag und innere Uhr nicht zusammen. Gerade bei Nachtmenschen stimmt die innere Uhr oft nicht mit der “sozialen Uhr” überein: Termine und Verpflichtungen starten viel zu früh am Morgen. Man spricht hier auch von einem „sozialen Jetlag“. Damit es nicht dazu kommt, solltest du versuchen, deinen Tagesablauf möglichst nach deiner inneren Uhr auszurichten.

Quelle:
https://urlis.net/3gekeapw

 

 

 

 

Vor der Reise an Medikamente denken

 

Reise + Medikamente

 

Du freust dich wie Bolle auf die bevorstehende Reise und hast auch schon mehrfach – leicht panisch – nachgeschaut, ob dein Reisepass oder Ausweis noch gültig ist? Vorfreude ist wirklich schön. Und damit sie nicht getrübt wird, sollten Menschen, die regelmäßig Medikamente einnehmen, diese auch in ausreichender Menge mit in den Urlaub nehmen. Prüfe also gern, ob du vor der Reise nicht nur in die Apotheke, sondern vielleicht sogar noch ein Rezept von deinem Arzt oder deiner Ärztin organisieren musst. Solltest du außerdem Fragen zu deiner Reiseapotheke haben, beraten dich die Apotheken-Teams sehr gern! Gute Vorbereitung, gute Reise!

Quelle:
https://www.adac.de/fahrzeugwelt/magazin/reise-freizeit/reiseapotheke/

 

Muttermilch to go

Muttermilch to go

Das Leben passiert – auch während man es genauestens plant. Gründe für Situationen, in denen eine stillende Mutter länger von ihrem Baby getrennt ist, gibt es viele. Ob die Rückkehr in den Job, ein längerer Termin, die Betreuung des Sprösslings in der Kita oder oder oder … Egal, ob die stillende Mutter regelmäßig oder nur selten von ihrem Kind getrennt ist – das ist kein zwingender Grund zum Abstillen. Die Muttermilch kann abgepumpt und dem Kind gefüttert werden. Was bei der Gewinnung, Lagerung und Aufbereitung von der Muttermilch zu berücksichtigen ist, hat das Netzwerk Gesund ins Leben auf dem Infoblatt „Muttermilch to go“ zusammengestellt. 

Quelle:
www.gesund-ins-leben.de/muttermilch-to-go

 

Keine Erkältungskombipräparate bei Bluthochdruck

Erkältungskombis bei Bluthochdruck

 

Bei einer Erkältung greifen viele Patientinnen und Patienten zu sogenanten Kombipräparaten. Sie stillen nicht nur die Symptome, sondern sollen auch die Ursache bekämpfen. Lass lieber die Finger von solchen Kombipräparaten, wenn du an Bluthochdruck leidest oder Nierenprobleme hast. Denn viele Kombipräparate gegen Erkältungssymptome enthalten den Wirkstoff Pseudoephedrin. Und der kann das Risiko für neurologische Störungen erhöhen. Wir haben das im Blick und beraten dich gern dazu.

Quelle:
https://www.t-online.de/gesundheit/aktuelles/id_100297452/bluthochdruck-und-erkaeltung-diese-medikamente-sind-tabu-neue-empfehlung.html

 

 

 

Riechstörungen durch Medikamente

Riechstörungen

 

Du riechst auf einmal nicht mehr so gut? Nimmst du vielleicht ein neues Medikament ein? Die Störung des Geruchssinns kann eine Nebenwirkung von Arzneimitteln sein, etwa von Antibiotika, Chemotherapeutika oder Schilddrüsenpräparaten. Kein Grund zur Sorge: Der Geruchssinn kommt meist wieder zurück. Sprich das in der Apotheke gern an, wenn du nach der Einnahme eines Medikaments für dich ungewöhnliche Nebenwirkungen beobachtest.

Quelle:
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2023/09/18/welche-arzneimittel-koennen-riechstoerungen-ausloesen

 

 

 

Vitamin C

 

 

Vitamin C

 

Vitamin C ist ein richtiger Immunbooster. Du bekommst es zwar über Nahrungsergänzungsmittel. Das regionale Gemüse muss sich aber auch nicht verstecken: Vitamin-C-Booster sind zum Beispiel Hagebutte, Sanddorn, Brennnessel, Bärlauch, Petersilie, Meerrettich, Kohlrabi, Brokkoli, Spinat und sämtliche Kohlsorten, egal ob Rosen-, Blumen-, Rot- oder Grünkohl. Plan sie gern in deinen Kochplan ein.

Quelle:
https://www.geo.de/wissen/ernaehrung/heimisches-superfood-15-regionale-vitamin-c-bomben-30167718.html

 

 

 

 

Entwöhnung Nasenspray

Entwöhnung Nasenspray

Sitzt die Nase zu? Dann kann ein Nasenspray die Rettung sein. Dennoch sollte das Spray nach gut einer Woche wieder abgesetzt werden. Andernfalls kann das Mittelchen schnell abhängig machen. Hier ein paar Tipps, mit denen dir das Absetzen leichter fällt:

1. Dosis reduzieren, indem du auf Kinder-, Säuglings- oder Salzwasserspray ausweichst.

2. “Ein-Loch-Methode”: Das Spray nur noch bei einem Nasenloch benutzen, damit sich das andere regenerieren kann. Diese Methode ist einen Versuch wert, aber wissenschaftlich noch nicht abschließend beurteilt.

Hast du dazu noch mehr Fragen? Eine individuelle Beratung zum Umgang mit Nasenspray bekommst du in der Apotheke.

Quelle:
https://www.brisant.de/gesundheit/nasenspray-sucht-108.html

 

Medikamente in der Schwangerschaft

Medikamente in der Schwangerschaft

 

Schwangere müssen bei der Einnahme von Medikamenten besonders vorsichtig sein – gerade im ersten Trimester. Denn Medikamente wirken nicht nur im Körper der Frau, sondern auch im Körper des ungeborenen Kindes. Und manche Inhaltsstoffe wirken (schädlich) auf die Entwicklung der Zellen. Du bist dir unsicher, welche Medikamente du während deiner Schwangerschaft nehmen kannst? Sprich das Apothekenteam gern darauf an! Und wenn es mal schnell gehen muss, könnt ihr eure Medikamente zum Beispiel auf dieser wissenschaftlich fundierten Internetseite checken: embryotox.de.

Quelle:
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/sicherer-umgang-mit-medikamenten-in-der-schwangerschaft-137618/

 


 

Verfallsdatum

Verfallsdatum

Auch Medikamente und Hilfsmittel haben ein Verfallsdatum. Denn Hersteller können nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt die gewünschte Wirksamkeit garantieren. Nach Ablauf des Verfallsdatums können auch spezifische Eigenschaften fehlen, die die Qualität des Arzneimittels, eines Wirkstoffs oder der Verpackung selbst sichern. Prüft daher regelmäßig eure Medikamente und entsorgt sie nach dem Ablaufdatum vorsichtshalber. Sicher ist sicher!

Quelle:
https://www.test.de/Abgelaufene-Medikamente-Wegwerfen-oder-verwenden-5878094-0/

 

Rezepturarzneimittel

Rezepturen

 

Adventszeit ist Backzeit. Nimmst du die Angaben in den Rezepten ganz genau? Oder darf in deinen Teig auch mal ein Esslöffel Zucker oder eine Prise mehr Zimt rein als im Rezept angegeben? Wie dem auch sei – Hauptsache, es schmeckt dir! Anders ist es in der Apotheke: Wenn dort Arzneimittel nach Rezeptur hergestellt werden, müssen alle Mengen-Angaben ganz genau beachtet werden! Diese Medikamente sind speziell auf den Bedarf jeder einzelnen Patientin und jedes einzelnen Patienten abgestimmt. Da könnt ihr euch sicher vorstellen, wie die Apothekenteams nach dem Feierabend backen? Richtig, indem wir auch auf die vierte Zahl nach dem Komma achten. Sicher ist sicher.

Quelle:
https://www.abda.de/apotheke-in-deutschland/was-apotheken-leisten/luecken-schliessen/rezepturarzneimittel/

 

 

 



 

Oben

Sächsische Landesapothekerkammer
Pillnitzer Landstr. 10
01326 Dresden
Tel: 0351/2 63 93-0
Fax: 0351/2 63 93-500
E-Mail: sekretariat@slak.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, unsere Website und unseren Service zu optimieren.